Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: CarstenThurau

Carsten Thurau

Ich verweise einfach mal auf http://www.palandun.de statt mich vorzustellen. Und auf http://www.larp-planung.de für Veranstaltertipps.

Baustelle

An der Baustelle können auch andere Rumfuschen, das sind einfach unfertige Artikel, die ich für noch nicht so weit halte, sie wirklich irgendwo einzuordnen.

Thurausche Gedanken

Vielleicht werden die mal zu eigenen Meinungsartikeln, wenn sie gross sind...

Foren

Foren kranken daran, dass viele Leute nicht mit der Freiheit umgehen können. Ihrer Freiheit und der Freiheit anderer. Wenn man alles machen darf, heisst das noch lange nicht, dass man alles machen sollte. Anders gesagt: wenn die Schere kein anderer setzt, dann muss man selbst ein wenig Schere in sich tragen, auch wenn es weh tut. Höflichkeit und Umgang miteinander ist keine Schwäche - doch manche sind der Meinung, dass forum und wahres Leben verschiedene Dinge sind. Wahrscheinlich ein Fall von Intime-Outtime-Verwechselung. Beispiel: http://larpinfo.de/read.php?4,22907,23201

Nachwuchs-Orgas

Im Gegensatz zu anderen sehe ich es als nicht so schrecklich an, dass neue Orgas "wie Pilze hochschiessen". Ich habe nämlich irgendwann auch mal als Teil einer neuen Orga angefangen. Ich sehe das ganze sportlich: die beliebten Orgas werden halt länger überleben.

Meiner Ansicht nach dürfen Neu-Orgas auch Fehler machen. Wir Alt-Orgas haben die nämlich auch gemacht. Und machen die immer noch. Natürlich ist schöner, wenn sie aus unseren Fehlern schon lernen, bevor sie sie selbst machen. Aber:

  • es gibt soviel falsch zu machen
  • manches kann man nur vermeiden, wenn man entweder ein Gefühl dafür oder Erfahrung hat

Bei einigen von denen, die in Foren hohe Ansprüche an Neu-Orgas haben, weiss ich sehr genau

  • dass sie selbst als erfahrene Leute CONs gemacht haben, bei denen ein nicht unerheblicher Teil der Spieler unzufrieden waren,
  • dass sie selbst aus gravierenden Fehlern lernen mussten ODER
  • dass sie in Vereinen sind, in denen andere schon vorher für sie die groben Fehler durchprobiert haben.

Nebenbei: Die Idee, bei einer anderen Orga in die Lehre zu gehen, ist zwar nett, funktioniert aber nicht für jeden. Ich persönlich würde auch nur in wenigen Fällen jemanden in die Söderland-Orga reinnehmen. Und ich weiss auch nicht, wieviele Leute mit mir zurechtkommen würden. :) Gründe gegen einen alten Hasen im Team gibt es diverse: vielleicht gibt es keine Altorgas in der Gegend oder die haben einfach keine Lust oder keine Zeit, oder man kommt nicht so gut mit ihnen aus. Und selbst wenn ein erfahrener SL dabei ist, heisst das noch lange nicht, dass er die anderen leiten oder beraten kann... ein "Das haben wir schon immer so gemacht"-SL kann eher schaden als helfen.

Realreligionen:

Apropos Logik. Vor kurzem gab es eine Diskussion im LarpInfoForum über Christentum (mal wieder). U.a. auch die Aussage, dass ja Christen intime als Nekromanten zu begreifen sein... Mir ist dabei mehreres aufgefallen:

  1. Irgendwie werden Christen (bzw. ihre Religion) intime mehr auseinandergenommen als andere. Neben der Tatsache, dass sich die Leute outtime mehr damit auskennen als mit anderen ist da glaube ich auch noch das Problem dabei, dass Christentumnichtmöger da ne Möglichkeit sehen sich auszutoben.
  2. Mir wird in Intime-Religionsdiskussionen viel zu logisch rangegangen. Im Mittelalter sind Diskussionen sehr wahrscheinlich nicht so logik-basiert wie zur unseren Zeit, sondern sehr viel dogmatischer. Deswegen wirken die Diskussionen auf mich zu sehr outtime.
  3. Weder Christentum noch die anderen Religionen sind im Normalfall unabhängig von aussen. Das Christentum hätte sich gar nicht so entwickeln können in einer Fantasy-Welt, in der Götter noch so hin und wieder wirken...

Bauergamer

Mittlerweile gehen mir die Bauergamer in Foren schon etwas zu weit... Da wird Leuten häufig empfohlen, etwas einfaches zu spielen - nen Bauern zum Beispiel. Viele kommen glaube ich aber zum Hobby LARP, weil sie mal etwas anderes spielen wollen... halt nen Magier, nen Krieger, nen... ich weiss nicht, ob das "Zu Anfang spiel man nen Bauern" nicht zu weit geht...


Kategorie/Homepage