Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: ClanLasombra

(Vampire: Masquerade)

Lasombra - Clan der Magister

Gründer: Lucian

Geschichte: Der Clan Lasombra ist in Ungnade gefallen - und seine Mitglieder mögen das. Die zugleich anmutigen und raubtierhaften Lasombra machen den Sabbat so einen unerbittlichen Feind - wenn es sein muss, mit der Peitsche Lasombra wenden sich von den Menschen ab, die sie einst waren, und ergeben sich ganz der düsteren Majestät des Kusses. Mord, Raserei, Rau .. Warum sollte man diese Dinge fürchten, so fragen viele Lasombra, wenn man zum Vampir bestimmt ist? Im Gegensatz zu den Tzimisce jedoch bemühen sich die Lasombra im allgemeinen nicht, allem menschlichen zu entsagen, sondern es zu ihrem Gefallen zu formen.

Seit der Entstehung der (christlichen) Kirche haben die Lasombra mit dieser zu tun, und manche keins Kinder erzählen sich flüsternd, der Clan sei entscheidend an der Ausbreitung des christlichen Glaubens beteiligt gewesen. In den heutigen Nächten jedoch haben die Lasombra dieser göttlichen Institution den Rücken gekehrt; es gibt Ausnahmen, aber i.d.R. verachtet der Clan Lasombra den Glauben an eine mögliche Erlösung. Tatsächlich haben die Lasombra viele Riten und Rituale der Kirche in die Sekte des Sabbat eingebracht und sie zu Parodien der christlichen Doktrin verzerrt. Die Lasombra begründeten viele Autoritas und Ignoblis Ritae der Sekte, damit die Vampir des Sabbat nie vergessen, wer und was sie sind.

Am bekanntesten sind die Lasombra für ihre Disziplin Schattenspiele, mittels derer sie eine "lebende " Dunkelheit, die Substanz hat, heraufbeschwören und nach Lust und Laune manipulieren. Die Doktrin des Clan sagt, diese " Dunkelheit " sei eigentlich der Stoff, aus denen die Vampirische Seele ist, die durch den Kuss gleichermaßen gestärkt und gederbt wurde. Durch den Fluch Kains, so Glauben manche Lasombra, verstieß Kurz die, und deshalb ist es ihre Pflicht, mittels des Sabbat eine neue Ordnung auf Erden zu errichten. Wissenschaftlicher denkende Lasombra verhöhnen diesem Aberglauben, aber sie neigen dazu, dass sie als Vampir eine neue, weiterentwickelte Menschenrasse darstellen, die mit den kleingläubigen menschlichen Ethikbegriffen nicht belastet ist. Sollen die Muttersöhnchen vom Clan Ventrue doch in der Sonne brennen. Die Lasombra sind mit dem zufrieden, was sie sind.

Natürlich ist diese schurkische Betrachtungsweise nicht bei allen Clansangehörigen vorherrschend, aber viele Sabbat-Lasombra, die Kranken Kuss empfangen haben, haben großen Spaß an mutwillige Zerstörung und vulgärere Verderbtheit, die sie eine solche Philosophie erlaubt. Ganz im Gegensatz dazu erhalten einige ältere Lasombra immer noch ihre Verbindungen zu Kirche aufrecht, auch wenn sie sich als "Werkzeuge des Teufels " sehen. Die beiden Gruppen sind sich allerdings in einem einig: die Mitglieder des Glanz Lasombra, selbst begeisterte Manipulation, weigern sich standhaft, den antiquierten Launen der Vorsintflutlichen nachzugeben. Stolz kämpfen sie im Dschihad, aber im Gegensatz zu vielen anderen Kainskinder glauben Sie fest daran, gewinnen zu können. Der typische Lasombra ist ein begabter Manipulation und hat große Führungsqualitäten. Lasombra sind die häufigsten Rodel Führer im sabbat, da ihr motivieren das, machiavellistisches Wesen sie zu den idealen Dirigenten der Züge der Sekte macht. Leider geht stolz Hand in Hand mit diesem dunklen Adel, und nur sehr wenige Lasombra erkennen andere Vampir als gleichgestellt oder gar übergeordnete an.

Die Lasombra verkörpern die Intrige und die Gier nach Macht unter den Kainiten. Sie glauben, dass es keine besseren Führungspersönlichkeiten als sie selbst gibt und genauso handeln sie auch naturgemäß muß sie dies in unmittelbaren Konflikt mit dem ClanVentrue bringen. Sie stehen eigentlich nie im Vordergrund, sondern spinnen ihre Fäden im Verborgenen und benutzen so Unschuldige als ihre Marionetten. Sie sind die Königsmacher und nicht der König und verachten all diejenigen die ihnen unterlegen sind. Unter den Kainskindern gibt es keine ebenbürtigen Gegner für sie, und nur wenigen wird ihr Respekt zu Teil. Leider gibt es viele in ihren Reihen, die die Gesellschaft nur als Schachbrett sehen und ein Königreich zu verlieren bedeutet ihnen wenig, wenn dafür ein größeres in Aussicht steht. Zum Unterschied zu den Ventrue greifen die Lasombra niemals öffentlich in die Politik ein.

Der Clan der Lasombra hat seine Hauptsitz in Spanien, wobei sie aber auch an fast jedem Königshof im Hintergrund fungieren. Es kommt nur selten vor, dass ein Lasombra als Prinz an vorderster Front steht.

Erscheinungsbild:

Viele Lasombra ältere Generationen stammen aus Spanien oder Italien, und manche tragen immer noch Züge der Mauren oder Berber. Neugeborene Lasombra und Ancillae jedoch stammen aus allerlei Kulturen und Völkern. Fast alle Lasombra sind einigermaßen attraktiv und Hamm ausgeprägte, aristokratische Züge - arbeitende Lasombra sind selten, und man sieht bei den Hütern selten die schwieligen Hände oder gebrochenen Nasen der Arbeiterklasse.

Hitergrund & Organisation: Lasombra können jeden Hintergrund haben, sind aber üblicherweise berufstätig, politisch interessierte oder gebildet. Lasombra neigen dazu, gesellschaftlich wie körperlich aggressiv zu sein; der Clan hat kaum Interesse an Schwächlingen und zögert nicht, unlebensunwerte Vampire aus seinen Reihen auszusondern. Lasombra sind grundsätzlich geschickt im gesellschaftlichen Umgang und im manipulieren anderer - schlechte Manieren werden nicht gerne gesehen, denn die Lasombra sind kultivierte Monster. Die Struktur des Clan Lasombra ist zugleich formell und offen. Jüngere Mitglieder arbeiten fast ohne Hilfestellung des Clans als solchem, allerdings dienen als Konventikel bekannte vierteljährliche Treffen dazu, die Lasombra über den Status der jeweils anderen informiert zuhalten, während dieser Treffen werden auch Rituale des Bluttrinkens abgehalten. Während kein Lasombra je zuhören bekommt " das darfst du nicht " (zumindest nicht öffentlich), empfinden fast alle Hüter tiefen Respekt gegenüber der Tradition. Gerüchteweise soll ein geheimer Lasombraklüngel namens Les amis noirs Todesurteile gegen die Hüter aussprechen, die zu Unrecht Schimpf und Schande über den Clan oder seine Mitglieder bringen oder die Aufmerksamkeit auf ihn lenken.

Clansnachteil: Die Angehörigen des Glanz Lasombra sind in Spielen und anderen spiegelnden Oberflächen, etwa Fenstern, Gewässern oder Quecksilberlachen, nicht zusehen. Diese merkwürdige Anomalien erstreckt sich sogar auf die Kleidung, die sie tragen, und mitgeführte Gegenstände. Viele Kainskinder glauben, die Lasombra seinen so für ihre Eitelkeit verflucht worden. Zusätzlich nehmen Lasombra auf Grund ihres Hang zur Dunkelheit eine zusätzliche Stufe für Schaden durch Sonnenlicht.

Clandisziplinen: Dominate; Schattenspiele ; Stärke


Zurück zu VampireCharakterTips


Kategorie/Vampire