Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Humor/LarpPolizei

Zurück zu: Humor


LARP-Polizei

Original auf Neues aus den Mittellanden (Mai 2004), bitte ergänzen und hoffentlich verbessern :)

Es gibt in letzter Zeit immer wieder Forderungen, unschöne Kleidung (Schnürlederhosen und Piratenhemden) und Regelpfuscher von CONs zu verbannen. Wir haben die Lösung gefunden.

Schluss mit Regelpfuschern!

Schluss mit miesen Gewandungen!

Schluss mit dem Outtime!

Wir kontrollieren die Gewandungen auf Authenzität!

Zu Anfang gibt es nur ein Verwarnungsgeld. Wiederholungstäter müssen mit schwerer Strafe rechnen.

Hier sehen wir einen Strafvollzug aufgrund nicht authentischer Schuhe:

http://www.palandun.de/larp/larpfun/Larppolizei_gitter.jpg

Wir kontrollieren Regeleinhaltung!

Jeder LARP-Polizist muss zu Anfang jeder Veranstaltung sämtliche Charakterbögen bekommen, um auf Regeleinhaltung zu achten. Unsägliche Vermischungen von Regelsystemen und Eigenkreationen der Spieler gehören der Vergangenheit an, nur von der LARP-Polizei authorisierte Sprüche und Komponenten können noch verwendet werden.

Wir kontrollieren alle Gespräche!

Outtime-Worte und Outtime-Geschwafel werden nicht toleriert. Ein einfaches "Hallo, wie gehts?" oder "Lange nicht gesehen!" kann nicht eindeutig zugeordnet werden und gilt wie alle nicht eindeutig zuzuordnenen Dialoge als OUTTIME!

Desweiteren gilt weiterhin: Minus 1 EP pro OutTime Wort. Minuswerte sind möglich!

Wir kontrollieren Intime-Konsequenz!

Wer einen Charakter mit böser Gesinnung gemäß des von der Larppolizei genehmigten Hintergrundes bespielt und dieser mit Ende des CheckIn noch nicht nachgekommen ist, wird ebenso vom Spiel ausgeschlossen, wie die Gegenseite, die ihren teil der zuvor per Guter gesinnung zugewiesenen Aufgabe versäumt --Einhard

Wir kontrollieren den Charakter-Wissensstand!

Wer einen Charakter aus einem Land spielen will, muß dieses, wie natürlich auch alle dazugehörigen relevanten Fakten zuvor bei uns einreichen, prüfen und genehmigen lassen. In einem anschließenden Test wird der tatsächliche Kenntnisstand des Anwärters sachlich festgestellt, insbesondere unter Bezugnahme auf Nachbarländer -inkl. genauer Chronologie und Genealogie. Wer hierbei schmächlich versagt -die Fehlertoleranzschwelle wurde bei 0,00000 Promile festgesetzt- hat kein Anrecht auf LARP und wird wieder ins RealLife zurückgeschickt.--Einhard

Wir durchsuchen Spieler nach OT-Gegenständen!

Wer beim Check-In OT-Gegenstände mit sich führt, wird solange ausgeschlossen, bis besagte Gegenstände zerstört, in einen See geschmissen oder per LARP-Kurier in das LarpPolizeiHeadQuarter verschickt werden (nachdem eine Gebühr in Höhe des OT-Gegenstandwerts entrichtet wurde). Werden OT-Gegenstände IT entdeckt, so wird der Spieler ausgeschlossen und verbrannt. OT-Gegenstände sind: Alles was nicht zumindest einen 50%gen Schaumstoffanteil enthält. Accesoires, die man in RealLife-Läden kaufen kann und die nicht älter als 200 Jahre sind. Saubere Unterwäsche. (Ausnahme: Reizwäsche) Reinigungstücher. Sämtliche Büroartikel. Sonstige Gegenstände, die nicht IT passen (z.B. Zigaretten) U.v.m. Der Con-Veranstalter muss sich dazu bereit erklären, diese Liste an Conteilnehmer zu schicken und das mindestens 2Wochen 5Tage 23Stunden und 11Sekunden vor Conbeginn. Weigert sich eine Orga obenstehendes auszuführen, so erhält sie nicht das "Absolute-IT-Con" Siegel der Larppolizei.--Andrei

Werbung der Nachwuchskräfte zur konsequenten Durchsetzung unserer hehren Ziele!

In Zukunft den Begriff Liverollenspieler streichen und durch der Gesellschaft genehmere Verschleierungsformen, wie etwa Laienschauspieler gemäß Method-Acting ersetzen... --Einhard


Siehe auch: Verbotene Spielinhalte
Zurück zu: Humor


Kategorie/Humor