Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: InFight

InFight

Der Begriff "Infight" (dt. in etwa "Nahkampf" oder "Handgemenge") bezeichnet je nach Spielergruppe oder Spielregion verschiedene Dinge.
Unter Infight verstanden werden:

  1. Prügeleien ohne Körperkontakt -> siehe Schlägerei

  2. Bewaffneter LarpKampf mit Körperkontakt aber mit nur angedeuteten Faustschlägen und Tritten .

  3. Kämpfe unter Einsatz von Krallenhänden, Unterarmstacheln etc.
  4. Das Drücken mit Schilden, Stäben o.ä. -> Chargen

Allgemein sollte man, wenn man beim "InFight", aus sicherheitstechnischen Gründen davon ausgehen, dass es sich dabei nur um Schaukämpfe ohne Körperkontakt handelt. Alle Schläge, Tritte etc. sind dabei nur angetäuscht.

SICHERHEIT geht immer vor!!!

Es sollte auf jeden Fall im Vorfeld feststehen, ob Infights generell erlaubt sind oder nicht.

Ein InFight sollte nur dann durchgeführt werden, wenn sich beide Kämpfer dazu bereit erklärt haben. Siehe auch Schlägerei. Über die Form der Bereiterklärung gibt es unterschiedliche Ansichten. Im günstigsten Fall ist der Kampf vorher abgesprochen. Auf jeden Fall sollte der InFight sofort abgebrochen werden, wenn einer der Kämpfer dies äußert.
Eine häufige Form der Bereiterklärung ist die Frage "Aufs Maul?". Wird dies vom Gegenüber mit "Aufs Maul!" beantwortet, wird dies üblicherweise als Einverständnis zum Infight gewertet.
Auch der Schlag mit der Faust in die gewölbte Handfläche wird oft als Frage zum Infight gewertet und mit der selben Geste beantwortet, wenn man einverstanden ist. Kopfschütteln oder Abwinken auf jede dieser Fragen bedeutet "Nein!". In solchen Fällen haben beide Seiten auf Infight zu verzichten.

Beim Infight wird der Gegner auch direkt, d.h. ohne Einsatz einer Angriffswaffe, mit der bloßen Hand angegriffen. Denkbar wäre eine Variante, in der Kämpfer A Kämpfer B in den Schwertarm fällt, diesen blockiert und dann mit einer leichten Waffe einen Treffer beibringt. Auch eine Entwaffnung des Gegners im Infight ist vorstellbar. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Gegner einfach zurück zu stoßen oder zu drängen. Am besten (und für die eigene Bilanz erhaltener TP am verträglichsten) funktioniert das mit einem Schild. Allerdings wird beim Einsatz von Schilden, Kampfstäben etc. nicht vom Infight, sondern vom Chargen gesprochen.

Auf gar keinen Fall sollte man mit jemandem in den Infight gehen, der darauf nicht vorbereitet ist. Das kann im wahrsten Sinne des Wortes böse ins Auge gehen. Denn wenn ein großer und breiter Spieler gegen einen kleinen schmächtigen unvorbereiteten Spieler in den Infight geht oder das Chargen anfängt, dann ist es jedem offensichtlich, dass das Verletzungsrisiko hoch ist, aber auch ein großer, trainierter Mensch kann sich bei einer unvorbereiteten Aktion leicht verletzen.

Was auch als grober Fehler angesehen wird, ist der Einsatz von voller Körperkraft. Dem Schauspiel "Infight" ist ebendieser Einsatz weder hilfreich noch angemessen. Infight ist viel mehr Schauspiel als tatsächlicher Kampf - daher steht die OT-Unversehrtheit beider Spielpartner an oberster Stelle.

Fallschule (wie man sie z.B. im Judo lernt) kann helfen Verletzungen durch Stürze zu vermeiden - ist jedoch keine unbedingte Voraussetzung. Zur Vermeidung von Verletzungen sollten Würfe mit unbekannten Spielpartnern daher immer so ausgeführt werden als könnte der "Gegner" nicht richtig fallen und so, dass sich niemand dabei verletzen kann, oder vollständig unterlassen werden!


Dieser Artikel benötigt dringend eine weitere Überarbeitung, deshalb zunächst:

BitteErgänzen

Wer war denn nochmal der ürsprüngliche Autor?


OlliKüppers 01.07.2008 RickS. 27.01.2015 - Ergänzung


Siehe unbedingt auch: LarpKampf