Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Leder auf alt trimmen

Leder auf alt trimmen

Das Hauptproblem bei neuen Rüstungen, sie sehen einfach zu neu aus. Dem generellen Ratschlag: "Gehe erstmal auf ein paar Cons, dann sieht es schon älter aus", kann ich mit meinen Erfahrungswerten nur begrenzt teilen.

Altern lassen:

1. Wasser:

(Gürtel, Rüstung, Schwertscheide)

Das Leder bis es einmal vollständig durchgenäßt ist in Wasser tunken. Hierdurch verliert es ein wenig die Orginalfarbe und wird matter ggf. langsam die Dauer erhöhen, kann auch bis zu 24Std gewässert werden. Nachbehandung mit Glyzerin, Fett oder Rinzinusöl.

2. Backofen Ab mit dem Leder in den Backofen (DABEI BLEIBEN!!!! Wenn´s qualmt, raus damit. )

  • Effekt: Leder wird dunkel und die Ränder drehen sich ein wenig ein. Das Leder härtet aus und nimmt holzige Eigenschaften an.

Gebrauchsspuren:

Jetzt wird es grausam.

1. Leder anfeuchten und von der Rückseite mit einem Hammer bearbeiten.

  • Effekt: Das Leder sieht auf der Vorderseite abgewetzter aus.

2. Mit einer Metallbürste, die Kanten aufrauhen. Je nach Wunsch logischerweise stärker oder schwächer.

3. Oberfläche mit Metallbürste aufrauhen.

  • Effekt: Schlierspuren. Da die Kratzer nicht zu entfernen sind, dieses mit einem Probestück vorher ausprobieren.

4. Axt nehmen, draufschlagen.

  • Effekt: Sieht aus, als ob ne Axt da reingefahren ist.

Danach die Ränder noch mit Fett ein wenig bearbeiten.

5. Nur punktuell Lederfett auf das Leder verteilen. Die Stellen werden dunkler.

6. Dickes Leder: Eindrehen und mit allem was zur Verfügung steht, draufschlagen. Biegen, drehen. Leder hält einiges aus, also ruhig ziemlich brutal mit umgehen.

und so sieht eine auf gebraucht getrimmte Armschiene aus:

http://s7.directupload.net/images/120804/temp/rlpyh3ks.jpg

Autor: Tim Drachenroester

Tutorials

Hier findet man ein gutes Tutorial zur Alterung von Lederkleidung: How to distress leather: new jacket to vintage (extreme technique)

Siehe auch Dreckig machen ;-)

zurück zu Leder