Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Meinung/Kontroversen/Schwarz/Diskussion

Schwarz Diskussion

Ich habe mir das hier durchgelesen und komme zu dem Ergebnis: Das hier ist viel Lärm um wenig.

Der Artikel wurde wesentlich von der Diskussion Schwarze Kleidungsstücke bei Anfängernim larpforum initiiert.

Pro und Contra sind schön ausgearbeitet. Aber hilft dieser Artikel wirklich jemand?

Die Farbe von Kleidungsstücken ist eine reine Geschmacksfrage. Wer würde sich in den H&M stellen und über die grundsätzlichen Vor- und Nachteile einer bestimmten Farbe so sachlich nachdenken, wie dies hier für LARP-Gewandung durchexerziert wird? Beispiel: "Weiß finde ich gut, aber auf weiß fallen Ketchupflecken immer so doll auf. Ich nehme lieber rot."

Es läuft alles auf folgenden Sachverhalt hinaus: Entweder man mag schwarz; die Begründungspalette reicht von "ich mag die Farbe" bis zu "finde ich halt cool". Oder man verspricht sich von schwarzen Gewandungsteilen besondere Unterstreichung seiner Charakteridee; das spricht eigentlich für gesunden LARPer-Verstand.

An dieser Stelle möchte ich meinen Beitrag aus o.g. Forendiskussion zitieren:

"Ich wüsste keinen echten Grund, schwarz NICHT zu tragen. Es ist aber eine Tatsache, dass unglaublich viele Spieler bereits überwiegend schwarze Gewandung tragen. Daher würde ich jedem Anfänger, der eine Farbberatung wünscht, sagen: Mit schwarz gehst du in der Masse der Spieler sofort unter. Wenn du das willst - trage schwarz. Willst du mit deinem Charakter jedoch ein wenig auffallen - und jeder Liverollenspieler möchte (Hand aufs Herz) auf einem Con auch mal auffallen - wähle farbige Gewandungsteile."

Und der Anfänger wird sofort verstehen, worauf ich hinauswill.

In o.g. Diskussion wurde auch beklagt (ich zitiere Rufus' ersten Beitrag): "Ich denke, das ist der eigentliche Knackpunkt - Leute, die sagen wollen was im Larp geht und was nicht. Gerade gegenüber Neulingen, die die Larp-Realität ja noch nicht kennen, ist das einfach eine unfaire Methode, um seine eigenen Ansprüche ans Larp durchzusetzen."

Ich denke, diese WIKI-Kontroverse ist nur ein anderer Weg, jene individuellen Ansprüche ans LARP durchzusetzen. Nur unter dem Deckmantel der sachlichen Information. Die Masse der Worte, die für die Kontroverse aufgewendet wird, spricht Bände. Einem Anfänger hilft das kaum weiter. Und die Gefahr, dass er sich angesichts dieser Menge von "Informationen" unwissend und dumm fühlt ist auch nicht von Hand zu weisen.

Um einen Schlusspunkt zu setzen: Um einen Einsteiger für die Farbwahl seiner Gewandung zu sensibilisieren, würde ein knapper Zweizeiler in einen bereits bestehenden Text zur Anfängerberatung reichen. Hier aber wird ein Thema, das eher ein heißer Tipp für Anfänger ist (aber auch für Fortgeschrittene), durch Aufblähung überbewertet.

--- DutchVanLeuwen 2008-08-12

  • Natürlich geht es auch um den Versuch, den eigenen Standpunkt darzustellen und andere davon zu überzeugen. Gerade wenn es um die Darstellung geht halte ich das im Larp für vollkommen berechtigt, schliesslich ist die eigene Darstellung die Spielwelt der anderen und umgekehrt. Ich halte die "sachliche Information" da allerdings nicht für einen Deckmantel der Überzeugungsarbeit, sondern schlicht für das zivilisierte Mittel dazu. Das ganze wurde als Kontroverse eingestellt, um auch Schwarz-Befürwortern (zu denen ich im Alltagsleben, aber eben nicht unbedingt im Larp gehöre) die Möglichkeit zur Gegenrede zu geben.

    Alles in allem gibt es Gründe, Schwarz im Larp nicht zu mögen, die deutlich über reinen Farbgeschmack hinausgehen. Und teilweise auch Cons, auf denen die Orga sich daher gegen Schwarztragen ausspricht. Der Ansatz "Mit Schwarz wirst du nicht auffallen" greift auch da eben zu kurz. Die Frage, ob ein Anfänger all die Info braucht ist berechtigt. Da bleibt halt festzustellen, dass eben die meisten Anfänger in Foren oder im Larpwiki - etwa GewandungsTipps - eher nebenher vor schwarz gewarnt werden. (In die Richtung "Du wirst das damit nicht auffallen da viele genauso denken. Und es gibt ein paar Leute die mögen Schwarz im Larp nicht.") Hässlich wird's eben erst, wenn in Diskussionen dann versucht wird die Anti-Schwarz-Haltung mit unlauteren Mitteln ("Das sind die Spielregeln", Altherren-Gehabe, Polemik, Geflame, ...) durchzudrücken - worauf sich auch das oben angeführte Zitat bezieht. Und da hab ich den Eindruck, dass an der Stelle eben eine Übersichtsseite zum ruhig Nachlesen eben auf beiden Seiten einiges an Stress sparen würde.

    --- Rufus - gleicher Tag

    • Alles gut und richtig, und doch bleibt diese Kontroverse eine Kopf-Geburt. Mit ihr wird ein Randthema überbewertet. Es läuft auf das Konsturieren einer rein theoretisch möglichen Debatte hinaus. Nach meinen Foren-Beobachtungen in den letzten Jahren gibt es meist nur den Plan eines LARPers, schwarze Gewandungsteile zu verwenden. Eine solche Äußerung zieht fast immer nach sich, dass einige Forenteilnehmer den Diskurs Contra-Schwarz eröffnen. Contra-Schwarz ist also Realität. Dass sich eine Pro-Schwarz Position in einer Diskussion entwickelt hätte, konnte ich dagegen nicht beobachten. Diese Wiki-Kontroverse bildet also keine bestehende Kontroverse ab. Sie stellt lediglich eine Kontroverse dar, die man zwar mit dem Kopf genau so führen könnte, die aber in den echten Diskussion in den Foren nicht stattfindet.

      Ob man aber eine Kontroverse um der Kontroverse willen im Wiki braucht? Hier schwingen Wünsche nach der Fixierung einer Ansicht, ggf. auch die Lust am Theoretisieren und Fabulieren mit. Das wäre an sich legitim. Die Rubrik LarpMeinung enthält viele Texte, die auf dieser Motivation entstanden sein mögen. Aber wir bewegen uns hier in einem öffentlichen Informationspool. Da darf man kritisch fragen, welche Qualität die Information hat und wozu sie am Ende der Öffentlichkeit nützt. Bei einem nett geschriebenen Essay habe ich da weniger Probleme als bei einer ernsthaft vorgetragenen Fachinformation.

      Nichts für ungut, theoretisiert die Sache weiter und perfektioniert das Ergebnis. Allerdings wird der Einfluss, den diese umfassende Kontroverse auf die Con-Realität entfalten kann kaum größer sein, als die knappe Information auf der Seite GewandungsTipps.

      Noch eine Kleinigkeit: Auf der Startseite von KontroverseSchwarz fehlt ein rückführender Link zu einer aufrufenden Seite. Das wäre doch wohl LarpMeinung?

      DutchVanLeuwen --- 2008-08-13

Irgend wie scheint mir einiges an dieser Diskussion aneinander vorbei zu laufen: Die contra schwarz richtet sich gegen den machtig boesen 99% schwarz tragenden. Pro schwarz sagt, dass man schwarz nicht 100% verdammen soll. Die warnung an anfaenger und gerade an Fortgeschrittene würde ich aber drinn lassen. Ich erinnere mich wie ich in einem LARP Laden stand und ein Kunde eine neue Ausrüstung wollte, einen Waldläufer. Der Verkäufer hohlte also eine grüne Tunika , einen Braunen Lederüberwurf Bein und armschienen .....heraus und ich dachte mir: WoW das sieht doch mal nach was aus. Und dann kam die Frage des kunden ob es das alles nicht auch in schwarz gäbe ... (ich dachte mir echt nur: nein wie kann er.....) Es zeigt aber, dass wohl viele Leute nicht aus mangel an alternativen, sondern offenen Auges sich die Farbgestaltung nehmen....---ChristianK---18-Aug-2008


Zurück zu: Meinung/Kontroversen/Schwarz


Kategorie/Meinung