Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Meinung/Sicherheit/25lbsRegel

Die 25 lbs Regel

Weit verbreitet ist diese Regel, dass Bögen maximal 30lbs (oder 25 lbs, typischerweise mit IDV Pfeilen) haben dürfen. Ausser acht gelassen werden dabei elementare physikalische Tatsachen, vor allem a) den Wirkungsgrad des Bogens und noch schlimmer b) der Auszug.

Der Wirkungsgrad macht sich vor allem bei Recurve- und Compound-Bögen bemerkbar. Während Langbögen 0.5-0.7 haben, bringen Recuve-Bögen 0.7-0.9 hin. Und noch besser wirds mit Compound-Bögen die bringen in dem Sinne mehr als 1 auf die Rolle.

Aber vor allem werden dann natürlich von gewissen Orgas Armbrüste gleich behandelt wie Bögen, ohne Rücksicht dass diese Auszüge im Bereich von 15cm und nicht von 50cm haben. Mit dem Resultat dass ein Bogen mit 25lbs lockere 22 Joule Abschussenergie haben kann, und die Armbrust gerade mal 5.

Mit anderen Worten: Diese 25lbs Regel ist für die Katz und gehört abgeschafft. Die 25lbs können allerhöchstens ein Richtwert beim Einkauf von Bögen sein, aber bestimmt keine Sicherheitsregel.

Eine sinnvolle Variante die Einschlagsenergie zu messen wäre ein Testschuss, parallel zum Boden und in einer bestimmten Höhe, bei möglichst wenig Wind. Zuvor wird eine maximal Strecke definiert die der Bolzen oder Pfeil fliegen darf bevor er den Boden erreicht. Damit erübrigt sich auch gleich die Einrechnung von Aerodynamik des Pfeils, sowie Auszug und Wirkungsgrad der Waffe. Das einzige was dabei nicht eingerechnet wird ist die Kapazität des Geschosses die Einschlagsenergie selber zu absorbieren, weshalb die Methode nicht für Kernstab- oder Kernlose Projektile taugt.

Für die mathematischen Formeln und Spreadsheets siehe:

Addendum: Seit 1740 gibt es eine Vorrichtung die die Geschossgeschwindigkeit messen kann, nämlich das Ballistische Pendel. Der Aufbau von sowas wäre auch an einem mittelgrossen LARP problemlos möglich.


Autoren: SeeGras


Zurück zu: LARP-Meinung