Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: NSCSchilde

NSC SCHILDE

Motivation

Gemäß dem Motto "Schnell, billig, schön - wähle zwei davon" wird im Folgenden eine Methode vorgestellt wie man NSC-Schilde schnell und billig bastelt. Die Kosten liegen bei rund 50 Euro für drei Schilde, die Materialien stammen alle aus dem Baumarkt. Die drei Schilde wurden in verschiedenen Ausführungen an drei Abenden gebastelt (wegen Materialnachkauf), mit entsprechender Vorplanung sollte das aber auch an einem zu schaffen sein.

Die Bausweise ist noch recht experimentell; auch wenn die Schilde ihren ersten Con mitlerweile überstanden haben. Dabei haben sich Schilde mit 2cm Schaumstoffdicke und einem Reibbrett/Kelle als Griff bewährt.

Dünne Schilde (40cm Durchmesser, insgesamt 3cm dick, 600g) mit festem Griff:

http://api.ning.com/files/LccU*2jrMOJGSicPjnJ8Nc7zlclTbx5-7IT9vvL3bjGROTlFrKF6xk1uwUWYEfVhTGO-w2O3JjHxC8ZlcPSv8ilFdm3tVbvG/zweimal_2cm_Schilde_front_01.JPG http://api.ning.com/files/LccU*2jrMOKD-D6k92SP9myHT6urqbsQlms*ceEBEg8RUmptasD3X*jKN2Y46yVjfOYw8gQPP0Hybl48OGWoK0xY7XjAyEuP/zweimal_2cm_Schilde_hinten.JPG

Dicker Schild (40cm Durchmesser, 5cm dick, 600g) mit Klett-Greifschlaufen:

  • http://api.ning.com/files/rfwf6Ll7vMjrMPnnee3nlLI7iX7X935laze887cwTTYCn-nJiczBSsEGwIxLWic5f*6EGfBggD-nyAX31KYAzJ755S7gw06q/4cm_Schild_front_01.JPG http://api.ning.com/files/rfwf6Ll7vMhY7Lg3foBrtyu5BNUm7XmRouBmWZMcWEOnIOzIMfqIW6xsNHPl9Y5XazX9Kurdlzx8xNgsr8U-Ya6pXfg5ASsL/4cm_Schild_hinten.JPG

Bei den dicken Schilden löst sich der Klebstreifen leichter. Und die zweckentfremdeten Klettgriffe (eigentlich ein CD-Halter für die Sonnenblende im Auto) haben den ersten Con auch nicht überdauert... ;)

Materialien (für drei dünne Schilde):

  • 1,5 m² PVC-Bodenbelag in Holzoptik (Preis liegt bei etwa 12€/m² -> 18€)

  • 650g-Dose Pattex Kraftkleber classic (12€)
  • drei Reibbretter 14cmx28cm (15€)
  • drei 2cm-dicke Scheiben Polster-Schaumstoff 40cmx40cm (4,50€)
  • braunes Kraftband, 5mx38mm (5€)

Bauanleitung

Ausschneiden

Als erstes werden die Formen auf den Schaumstoff und den PVC-Belag übertragen. Bei letzterem ruhig viel Rand überstehen lassen, dann hat man nachher beim Kleben etwas Spielraum. Ein Schaumstoff-Teil wird in Sandwich-Bauweise zwischen je eine Vorder- und eine Rückseite aus PVC geklebt. (Auf den Bildern kann man noch die markierte Schnittfläche für die Aussparung des Griffbretts sehen, welches bei den Prototypen noch direkt auf den Schaumstoff geklebt wurde. Hier wäre es wahrscheinlich haltbarer und einfacher, sich das Ausschneiden zu sparen und das Griffbrett später auf auf den zäheren PVC-Belag zu kleben.)

  • http://api.ning.com/files/mrLQN3N6*RfPfrnAQ4QsVcWUFsv8x7pZLe4UO3yX0Pv9R79Up3pcJ3QfGuOfE4CQf4kLQ2*tnRXL---U*pREWp3SBwdSdWTj/Hilfslinien_Schaumstoff.JPG http://api.ning.com/files/mrLQN3N6*RcV-ncs*1hlO-VWzrPwnMIg63o9MIyV10I2YHkOmhZxDRrn5zYllNqNobSWvrGwPjG5pCk2fAMgl76H5jGvSmee/Hilfslinien_PVC.JPG

Hier sieht man beide Teile nochmal zum Größenvergleich. Wenn man genug PVC hat kann man da ruhig noch mehr Spielraum einplanen:

  • http://api.ning.com/files/mrLQN3N6*Rc2Z3uqoUdy5YK*2UDAn9mZoYK5zNAZ8-4GUsAHFln*hFRNXezd-*asKSsgXJnJvgVlxLVts03VlV5Ci0jQJSIy/Vergleich_Schaumstoff_PVC.JPG

Verkleben

Anschliessend geht es ans Verkleben. Die Bilder dazu sind recht langweilig, insofern gibt's da erstmal nichts zu sehen. Bei Pattex gilt: beidseitig dünn auftragen (hier eignen sich PVC-Reste gut zum Verstreichen), etwa 20 Minuten warten (bis es sich nicht mehr klebend anfühlt) und dann fest aufeinanderdrücken. Zum Zusammenpressen wurden die Teile zwischen zwei Tischen bzw. unter einem Schirmständer aufeinander gepresst. Das war vielleicht Overkill, aber geschadet hat es nicht.

Das Ergebnis:

  • http://api.ning.com/files/6-5Bso2kLomIHgLBrQE*zTvLTCK6PdWWCRTondhw4fCeOaFyl-IpgvVVdGMxoZpvZA6d2k-CTcy8qTDpfaB3BV0ItxeiHvKB/BILD0048.JPG

Nach Abschneiden der überstehenden Kanten mit einer Haushaltsschere sieht es dann folgendermassen aus:

  • http://api.ning.com/files/6-5Bso2kLona1rj66fq-HtbRvfMzJBXRTGCqKeLPyOMrZxxl76LnrjfQCoOKtaxM1Uqj8RrOe4DEm4jMHVCp7FDjh8pkIIqj/BILD0053.JPG http://api.ning.com/files/*bVUhDK7hRo5GcBLidKCIiJPxpgxGJJ*gnepeRBPIUeuN04fG7mvhwWLNPAnrMAhaAb5wel901sGlGZnhWeUjRwnTRiFCJJU/BILD0055.JPG

Kanten entschärfen

Den PVC-Bodenbelag kann man sich wie eine zähe, glatte Schaumstoffolie vorstellen, unter der sich noch 4mm Moosgummi befinden. Das ist zwar elastisch, allerdings lassen sich die Kanten nicht gut stauchen. Da das eine Gefahr für Larp-Waffen darstellen könnte werden sie umgebogen und mit braunem Kraftband fixiert. Diese Lösung ist zwar immer noch recht steif, und daher wohl nicht optimal. Aber die Kanten sind weicher als etwa ein menschlicher Arm, was ausreichen dürfte. Ein weiteres Problem könnte die Haltbarkeit des Kraftbandes sein - beim dicken Schild hat sich das Kraftband an einigen Stellen wieder gelöst und musste erneuert werden, an den dünnen Schilden ist dergleichen bisher nicht zu beobachten. (Hier müßte gegebenfalls mit zusätzlichem Kleber oder Vernähen mittels Polsternadel nachgeholfen werden.) Und letztlich ist das Aufkleben etwas mühselig. Beide Hälften müssen bündig aneinander gebogen werden, während mit der anderen Hand das Kraftband weitergeklebt wird. Die Kanten vor dem Zusammenbiegen mit Pattex zu bestreichen scheint etwas zusätzliche Formfestigkeit zu ergeben. Anschliessend (bzw. beim Aufbringen) wird das Kraftband seitlich eingeschnitten und übereinandergeklebt, um Falten zu vermeiden.

Eine Seitenansicht der fertigen Schildränder sieht dann folgendermassen aus (links 2cm, rechts 4cm Schaumstoff):

  • http://api.ning.com/files/fosEHL4MR*tZCh-6XISzWEeVUQxixzviRhG4rRkxf6fVvNlaEbmMuaTXqRAErR0H2RYnQKgWn6m68LRArNYhOjeRC8jlmSzl/Schilde_Seite_01.jpg

Fertig

Das war's dann auch schon. Die Konstruktion besteht wirklich nur aus den drei Schritten Ausschneiden, Kleben, Kanten-Entschärfen. (Wer will kann aber mit einem Stoffüberzug das Ganze noch etwas aufpeppen.)

Und hier noch zwei Bilder zur Dehnbarkeit des Schildes (demonstriert an einem 2cm-Schild):

  • http://api.ning.com/files/fosEHL4MR*tdpkV1NboPbTPRnIsn7Ly5bmcTjss8LjiXfa7mYAO7TX4-y3j4z6DUpkt0e1McRrfeAirlbB7xtKewVtlYWPsg/Schildbiegen_01.JPG http://api.ning.com/files/fosEHL4MR*uO79f5qw12horMQgwkLJUWSPIHyQhvS5oedKFbroHtVh65xG7aAVnsC3LdFxvbn0oLKnVVNf-ofLY3ko6ouvyJ/Schildbiegen_02.JPG

== Anmerkungen und Ausblick ==

Zum Durchmesser

Der Durchmesser von 40cm ist bewußt gewählt.

  • Zum einen sollen die NSC nicht den verpönten Schildwall der Spielerseite kopieren. Den NSCs soll ein zur Rolle passende Parierhilfe an die Hand gegeben werden um die Unterbewaffnung etwas auszugleichen. Ganz ohne Skill soll das gar nicht gehen. ;)

  • Lenkradbezüge (gerade die ledernen und pelzigen) sind für einen Lenkraddruchmesser von knapp 40cm konstruiert. Ich spiele mit dem Gedanken, die als Kantenschutz (und auch wegen der Optik) zu verwenden. Ausserdem könnten sie einen passablen Schnellspanner für Schildbezüge abgeben (so dass man sich vielleicht dort das Umnähen und Bund einziehen sparen könnte).

Wenn sich mehrere Orgas auf eine Schildgröße einigen könnten, würde das vielleicht das gegenseitige Nutzen der Fundi erleichtern, und mit wenig Zusatzaufwand sehr zu einem einheitlichen NSC-Aussehen beitragen.

Zum 4cm-Schild

Das war der erste Prototyp, und ich mag ihn nicht so wie die 2cm-Schilde. Er erinnert irgendwie an ein Polsterkissen, und die Beanspruchung des Kantenbandes hat sich als größer erwiesen . Für die Armgriffe wurde schlicht ein mit Pattex verklebter "Jägermeister CD-Halter für die Sonnenblende" zwischen Schaumstoff und PVC eingeklebt, der dann auch promt auf dem ersten Con gerissen ist. Hier würde sich aber wohl eher anbieten, richtiges Klettband durch Schaumstoff und Rückseite zu ziehen, wobei der Schaumstoff mit Kraftband oder Ähnlichem vor dem Einreissen geschützt wird.

Zur Tauglichkeit

Bin wirklich gespannt, für wie praxistauglich die Schilde von der Larp-Community erachtet werden. (Auf dem ersten Con wurden die Schilde eingecheckt; Beschwerden gab es auch keine.) Die Konstruktion ist simpel und billig, und trotzdem ist sie in meinen Augen sowohl für Menschen als auch für Latexwaffen sicher. Daher werd ich das Gefühl nicht los, irgendetwas übersehen zu haben - denn sonst würde es solche Schilde ja schon seit Jahren geben, oder?

Nachtrag

  • Auf ihrem ersten Con sind die Schilde problemlos zugelassen worden
  • Es wurde angemerkt, dass Plastik-Kellen womöglich nicht der Belastung als Schild-Griff gewachsen sein könnten.
  • Braunes Kraftband auf glattem PVC ist nicht die perfekte Lösung, nach über einem Jahr löst sich das an der einen oder anderen Stelle.


Rufus