Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Religionen/YolBarghaanBahamuth

Das Yol-Barghaan-Bahamuth System

Ursprünglich aus dem Düsterbrook-Hintergrund mit dem Ländern Trawonien und Torog Nai stammend, hat sich dieses System in der deutschsprachigen LARP-Welt verbreitet.

Der Schöpfungsmythos

Die gesamte Schöpfung ist personalisiert durch den Urschöpfergott Yol, in und durch dessen Traum alles Sein existiert. Er ist aber ein passiver Gott, der ausser durch den Schöpfungsakt eigentlich nie in die Geschicke der Welt eingegriffen hat. Aus sich selbst heraus, zwar immer noch als Teil seines Traumes, aber zu bewusstem Handeln fähig, schuf Yol die beiden Götterbrüder Barghaan und Bahamuth.

Barghaan erschuf im folgenden die Welt und alle Wesen, die auf ihr leben (ausser den Elfen). Er erschuf sie allerdings in Finsternis, und im Ewigen Kampf um den Herrscher der Welt. Einer dieser Herrscher, Nandur, erkannte daß der Welt etwas fehlte und öffnete so dem Licht Bahamuths den Weg auf die Welt Barghaans. Daraus entwickelte sich ein Krieg, in derem Verlauf die Götter die Welt zu vernichten drohten, und Yol verbannte beide von ihrer Welt.

Der Auftrag der Gläubigen ist es nun, Barghaan und/oder Bahamuth aus ihrer Verbannung zu befreien.

Die Kirche Bahamuths

Die Kirchenstruktur ist bewusst dezentral gehalten, es gibt potentiell keine Begrenzung der alternativen Glaubensauslegungen. Ganz bewusst wird auch in den Glaubensschriften darauf geachtet, daß mehrdeutige Auslegungen möglich sind. Allerdings wird eine Einheit aller Bahamuth-Gläubigen postuliert.

Es gibt folgende bedeutenden Auslegungen der Bahamuth-Überlieferung

  • Die Auslegung des Ordens von Schwert & Kelch - die in Trawonien vorherrschende Variante

  • Thelok - eine auf einen Engel zentrierte Form des Bahamuth-Glaubens in Kerfrek

  • Die Kleriker der Reinheit - Eine fundamentalistische Gruppe die alle Rassen außer Menschen und Elfen ablehnt.

Informationen

Der Glaube an Barghaan

Der Glaube an Barghaan war als zentralistisch geplant, da ein jeder Gläubiger in ein Rangstufensystem eingebunden ist, an dessen Spitze die Herrscher Torog Nais stehen. Alle Gläubigen erhalten eine nicht entfernbares Zeichen auf der linken Halsseite, das Shu'Tak, das ihre gesellschaftlische Stellung anzeigt. Mit der Entstehung der Südlande-Kampagne, etwa im Jahre 2000, entstand dort eine Spielergruppe mit Barghaan-Glauben ohne hierarchische Verbindung zu Torog Nai, Yak'Tarr Nai. Es existieren im Moment noch weitere Barghaan Gläubige Splittergruppen in den ganzen Mittellanden.

Informationen

Yol

Yol selbst wird nicht angebetet, da er nicht handelt, und ein jeder ein Teil Yols ist. Verehrt wird sein Engel, Achenar.

Informationen


Zurück zu LarpReligionen