Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Selbermachen/50EuroGewandungen/Magd

Fantasy-Magd

Diese Anleitung wurde von Palia im Rahmen des "50 Euro, 100 Tage Wettbewerbs" im LarpeR-Ning erstellt.

So jetzt werde ich mich auch mal an meinem ersten Blog versuchen. Geplant ist für den Gewandungswettbewerb neue Kleidung für meine Magd. Da der Keksverkauf so gut läuft kann sie sich mal ein paar neue Sachen leisten. Da ich Fantasy- Spielerin bin ist die Kleidung nur Historisch angelehnt. Da sie zur Nordmark gehört, sind die Farben auch an die Gruppe angepasst.

Falls noch jemand ein Fehler auffällt, würde ich mich über einen Hinweis freuen. Es soll ja leicht nachnähbar sein.

Geplant ist eine komplette Gewandung für Tag und Nacht

  • Mantel
  • Kleid
  • Unterkleid
  • Nachthemd
  • Haube
  • Haarbänder

Das Kleid soll ungefähr so aussehen:

50EuroMagd01.jpg

(Quelle: http://histvarld.historiska.se/)

Das Schnittmuster für das Kleid ist erst einmal hier zu finden. Für das Kleid nehme ich 4m Wollstoff den ich einem Freund abgekauft habe, für 4€ den Meter. Gefüttert wird das Kleid mit 4m Baumwollstoff von Ikea (Ditte) für 1,99€. Gebraucht hab ich am Ende jeweils nur 3m Stoff.

Der erste Teil vom Kleid ist geschafft. Das Kleid an sich ist ja recht schnell zugeschnitten und zusammengenäht da es sich dabei ja um hauptsächlich handelt. Wenn man das Kleid soweit zusammengenäht hat, sollte man sich am besten eine Person zur Hilfe holen um es ein wenig auf die Figur passend abzustecken.

50EuroMagd02.jpg

Jetzt fehlen "nur noch die Ärmel und die ganzen Knöpfe+ Knopflöcher.

Für die Knöpfe hab ich aus Stoffresten vom Kleid kleine Kreise von 5cm Durchmesser ausgeschnitten. Diese werden dann mit einem einfachen Stich am Rand zusammengezogen und mit Stoffresten oder kleinen Holzperlen gefüllt und komplett zusammen gezogen. Jetzt nur noch festnähen.

50EuroMagd03.jpg

Die Knöpfe werden mit einem Faden an der Stoffkante angenäht und anschließend noch mehrfach mit diesem Umwickelt. Zum Schluss die Fadenenden verknoten.

50EuroMagd04.jpg

Für die Knopflöcher schneidet man auf der gegenüberliegenden Seite der Knöpfe kleine Schlitze in den Stoff die so groß sind das man die Knöpfe gut hindurch bekommt. Nur nicht zu groß schneiden, damit sie nicht später von selber auf gehen. Man kann also lieber anfangs etwas kleiner schneiden und ausprobieren ob es passt und notfalls das Loch vergrößern. Nun umstickt man das Knopfloch damit es nicht ausfranst.

50EuroMagd05.jpg

Hierfür sticht man von Unten nach oben durch den Stoff. Beim nächsten Stich geht man durch das Loch und bildet eine kleine Schlaufe durch die man beim nächsten Mal den Faden zieht so dass sich ein kleiner Knoten bildet.

Die Ärmel hab ich nach einem historischen Schnittmuster genäht. Bei diesen ist die Naht auf der Armrückseite und nicht auf der Unterseite.

Um die richtigen Maße zu bekommen braucht man am besten eine zweite Person als Hilfe. Damit die Ärmel nicht zu eng werden gibt man zu den Maßen vom Oberarm einfach ein paar cm dazu.

So sollte der Ärmel hinterher ungefähr aussehen:

50EuroMagd06.jpg

Jetzt einfach die Seitennähte zusammennähen und dabei unten soweit offen lassen wie man es gerne hätte. Bei meinen Ärmeln habe ich ca. 20cm offen gelassen. Das offene Stück wird später auch mit Knöpfen geschlossen. Achtung: Beim Zusammenstecken müsst ihr einen Ärmel drehen, da ihr am Ende sonst 2 linke oder 2 rechte Ärmel habt. Wenn alles richtig zusammengesteckt ist, sollte es so aussehen:

50EuroMagd07.jpg

Wenn man das jetzt mit dem Futter und dem Oberstoff gemacht hat, werden die Ärmel so ineinander gesteckt dass die beiden rechten Seiten übereinander liegen. Das heißt die Nähte müssen beide zu sehen sein. Jetzt einfach den Unteren Ärmelsaum zusammennähen und das ganze wenden. Die beiden Teile dürfen nur an dieser einen Stelle verbunden sein, da man es sonst nicht mehr Wenden kann. Jetzt muss bei dem Ärmel nur noch der Schlitz geschlossen werden. Dafür klappt man eine schmale Kante der Stoffe nach innen und steckt diese zusammen. Um die Ärmel leichter einsetzen zu können, kann man die oberen Kanten noch mit einem Zickzack Stich zusammenfassen. Das Einsetzen geht genauso wie beim Mantel.

50EuroMagd08.jpg

50EuroMagd09.jpg

Das Unterkleid und das Nachthemd werden als nächstes in Angriff genommen. Hierfür nehme ich Baumwollstoff von Ikea (Ditte) für 1,99€ den Meter. Ich rechne für beides zusammen erst einmal mit 5 Metern Stoff.

attachment:50EuroMagd10.jpg

Für das Unterkleid und das Nachthemd habe ich einfache gerade Linien verwendet. Die ungefähren Maße sind auf der Zeichnung zu finden. Den Ausschnitt einfach so groß oder klein schneiden wie man es gerne hätte. Aber man kann lieber zuerst etwas zu klein schneiden als zu groß. Die Ärmel fürs Nachthemd habe ich etwas länger genäht damit sie sich ein wenig bauschen. Dazu einfach ca.7 cm vom Ärmelsaum mit einem weiten Stich nähen, Unterfaden verknoten und mit Hilfe des Oberfadens soweit zusammenraffen das man noch gut die Hand hindurch bekommt. Wichtig: Um die Ärmel zu raffen nicht Rückwärts nähen. Sonst lässt sich der Faden nicht ziehen.

Um die zusammengeraffte Stelle hab ich noch ein farbiges Band angenäht damit das ganze etwas schöner aussieht. Verwendet hab ich hier für einen schmalen Streifen von dem Stoff für meine Haarbänder (einfacher Baumwollstoff aus dem Stoffladen).

Gebraucht hab ich am Ende von den geplanten 5m Stoff nur 3,6m da beides aus dem gleichen Stoff ist und man dadurch recht platzsparend arbeiten kann.

So und hier mal die Bilder vom fertigen Unterkleid und Nachthemd.

50EuroMagd11.jpg

Die Haube mache ich aus den Resten vom Baumwollstoff, so das hierfür keine weiteren Kosten anfallen.

Der Schnitt: (Alles inklusive 1 cm Nahtzugabe)

Der Schnitt ist denkbar einfach, man braucht zwei Rechtecke 13cm x 56cm groß, das ist der Haubensattel und den Haubenboden, dieser ist ca. 32cm breit und 29cm hoch. Beim Haubensattel habe ich die vorderen Ecken abgerundet.

50EuroMagd12.jpg

Nähen:

Nun bügelst du die Unterkante des Haubenbodens zweimal zur linken Seite um, einmal schmal ca.5mm und noch einmal breiter, gut 1cm.

Nun klappe das Umgebügelte wieder auf und nähe zwei Knopflöcher, sie kommen auf die rechte Seite des Haubenbodens jeweils an den Rand, 1,5cm von der Seite entfernt:

50EuroMagd13.jpg

Nun klappst du den gebügelten Tunnel wieder zurück und nähst ihn knappkantig fest. Nun müssen auch die beiden Teile für den Haubensattel zusammengenäht werden. Dabei bleibt die lange gerade Seite offen.

50EuroMagd14.jpg

Dann hast du an der unteren Kante des Haubenbodens einen Tunnel mit zwei Knopflöchern.

Durch diese werden jetzt zwei Bändel, ca. 30cm lang, durchgezogen und zwar den einen vom rechten Eingang des Tunnels hindurch durch den Tunnel und beim linken Knopfloch wieder heraus und vom linken Eingang des Tunnels hindurch durch den Tunnel und beim rechten Knopfloch wieder heraus (ist das verständlich?) An den Ausgängen der Tunnels musst du die Bändel festriegeln, damit sie nicht herausrutschen können.

Jetzt muss der Haubenboden an den Haubensattel genäht werden. Stecke die Mitte des Haubenbodens rechts auf rechts auf die Mitte einer langen Seite des Haubensattels. Stecke die Enden des Sattels an die Enden auch zusammen. Lege links und rechts der Mitte den Haubenboden in kleine Fältchen (natürlich kannst du den Haubenboden auch einkräuseln) bis beide Teile aneinander passen.

50EuroMagd15.jpg

Nun nähst du die beiden Teile zusammen.

Jetzt kommt der etwas kompliziert zu erklärende Teil. "Wurschtle" den Haubenboden zwischen die beiden Lagen des Haubensattels und stecke die lose lange Seite des Haubensattels auf die Naht die Haubensattel und Boden schon zusammenhällt, lasse an einer Stelle ca 4cm offen und nähe in der gleichen Naht wie eben schon die Naht zu. Wende alles auf rechts.

50EuroMagd16.jpg

Jetzt nur noch das offene Stück von Hand zunähen. Damit die Haube vorne Schöner sitzt habe ich noch eine Naht am Rand gemacht.

Damit die Haube schön am Kopf anliegt zieht man, wenn man sie anzieht an den beiden Bändeln und bindet sie zu einer Schleife.

50EuroMagd17.jpg

Für den Mantel verwende ich die Reststücke von meinem Umhang (double face Wollstoff) was ca. 1m sind für den Preis von 10€. Gefunden hab ich diesen auf dem holländischen Stoffmarkt, ist aber schon 1 Jahr her. Außerdem noch einen alten Pelzmantel den ich geschenkt bekommen habe. Der Wollstoff hat eine graue und eine rote Seite. Ursprünglich habe ich bei meinem Umhang die graue Seite getragen. Da ich mich jetzt aber den Nordmarkern angeschlossen habe, und diese die Farben rot-grün tragen, habe ich mich dafür entschieden bei meinem Mantel die rote Seite zu verwenden.

So Mantel ist fast fertig. Die Ärmel sind etwas zusammen gepusselt, da ich ja nur die Reststücke hatte. Von daher kann man es sich also auch leichter machen und direkt nur ein Stück schneiden.

Der Mantel selbst besteht aus 7 Einzelteilen, wovon das rechte Teil im Stoffbruch geschnitten wird.

50EuroMagd18.jpg

Zusammengenäht sieht das ganze so aus:

50EuroMagd19.jpg

Bei den Ärmeln musste ich etwas basteln aber ich glaub es kann sich trotzdem sehen lassen.

50EuroMagd20.jpg

Zum Einsetzen des Ärmels dreht man das Oberteil auf links und den Ärmel auf rechts. Also so wie er hinterher getragen wird. Den Ärmel durchs Armloch und mit ganz vielen Nadeln feststecken. Wenn man die Nadeln mit der Spitze nach außen in den Stoff sticht kann man auch Problemlos mit der Maschine drüber nähen.

50EuroMagd21.jpg

So sieht’s bis jetzt aus. Morgen geht’s weiter.

50EuroMagd22.jpg

Das Fell näht man einfach an in dem man das Fell recht auf recht an den Mantel steckt. Also so wie man es beim normalen nähen auch machen würde. Beim zusammen nähen muss man nur darauf achten das kein Fell nach außen übersteht. Um das zu verhindern schiebt man das Fell einfach mit einer kleinen Stumpfen Schere oder einer Nadel nach innen. Falls doch noch etwas Fell eingenäht ist kann man es hinterher einfach vorsichtig mit einer Nadel rausziehen.

50EuroMagd23.jpg

So der Mantel ist fertig.

50EuroMagd24.jpg

Für die Haarbänder braucht man einfach nur ein 10cm breiten Stoffstreifen. Dieser wird einmal in der Mitte durchgeschnitten, so das man bei einem 140cm breitem Stoff zwei Stücke von70cm x 10cmbekommt. Die Streifen werden nun in der Mitte gefaltet und an zwei Seiten zusammengenäht. Ich habe dabei die Seite mit der Webkante offen gelassen, da diese nicht ausfranst und man den streifen so leichter Wenden kann. Wenn man das gemacht hat einfach noch die offene Seite zusammennähen.

50EuroMagd25.jpg

Kosten

Tatsächliche Kosten

Double face

1m á 10€

10€

Rest

0€

Pelzmantel

Geschenk

0€

Geschenk

0€

Wollstoff für Kleid

3m á 4€

12€

Lohn fürs Sticken

0€

Futter Kleid

3m á 1,99

6€

3m á 1,99€

5,97€

Unterkleid+ Nachthemd

4m á 1,99€

8€

3,6m á 1,99€

7,17€

Haarbänder

0,10m á 7,50€

0,75€

0,10m á 7,

0,75€

Haube

Rest

0€

Rest

0€

Band für Haube

0,60cm á 0,70€

0,42€

0,60cm á 0,70€

0,42€

Gesamt

37,17€

14,31€


Autoren: -- BastianP 2012-02-16 12:34:07
Siehe auch: Kategorievorlage
Zurück zu: Vorlagen