Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Trommel

Trommel

Eine Trommel ist im Allgemeinen ein gutes Instrument für eigentlich jeden Charakter - So lang er sie beherrscht. Nichts nervt mehr, als ein lustiger, nerviger Mensch mit einer Djembe vom Flohmarkt, der entweder kein Rhythmusgefühl hat, oder nur afrikanische Trommelstücke trommelt. Natürlich kann bei einem entsprechenden Charakter beides ins Spiel passen - es nervt trotzdem!

Wenn aber ein Mensch diese Trommel spielt, der ein gutes Rhythmusgefühl hat und schöne, Mittelalter(native) Stücke spielt, trägt das normalerweise zum Spiel bei und alle sind fröhlich :-)

Geeignet ist eine Trommel für eigentlich alle Lieder. Obwohl man da auch wieder die Trommeltypen differenzieren muss. Ein Timbalespieler trägt zu einem langsamen Walzer wenig bei, und ein Kriegstrommler kann das schönste Harfenspiel zerstören.

  • Und: Ein Trommler allein macht noch keine Musik! - Als Schlagwerker sollte man sich (vor, oder während eines Cons) immer Mitmusiker mit "richtigen" Instrumenten, oder andere Schlagwerker suchen. Selbst Kriegs- oder Marschtrommler wirken einfach besser, wenn sie zu mehreren sind. Und man hat gleich einen schönen Spielansatz. - SebastianS

Vorteile

  • leicht zu erlernen
  • ab 5€ auf dem Flohmarkt zu haben
  • wirkt wie ein Gimmick

Nachteile

  • im schlechtesten Falle recht sperrig
  • kann extrem nervtötend sein...
  • verhältnismäßig weit verbreitet

Trommeln findet man auch auf dem Flohmärkten.

zurück zu LarpInstrumente