Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Bericht Dragonbane

Es war einmal das Dragonbane

9 Tage, 24h Intime auch auf den Toiletten, nur A-Gewandung incl. Unterwäsche und Schuhe und ein 17tonnen schwerer Drache.

Im Jahre 2006 fand in Schweden das Dragonbane statt, das in der Larpwelt zu einem Extrembeispiel werden sollte und wollte. Ich arbeite noch an dieser Seite, aber dennoch BitteNichtStören , außer wenn ihr Rechtschreibfehler korrigieren wollt. Über Kommentare und Fragen wäre ich sehr erfreut, vor allem in der Arbeitsphase würde es mir sehr helfen, wenn ihr mir sagt, was ihr von dem Con wissen wollt (gerne auch per Mail an TobiasCronert).

Das Konzept

Das Konzept war, möglichst intensives Liverollenspiel zu betreiben und so stark wie möglich in seinem Charakter aufzugehen. Dazu sollte vor allem das IT- und OT-Setting dienen, wobei letzteres alle dagewesenen Cons in den Schatten stellen sollte. Gespielt wurde in einem Schwedischen Naturschutzgebiet nahe Alvdalen von über 30km Größe. Das heißt im Klartext: Innerhalb eines 30km Umkreis um unser Spielgebiet gab es nur schwedische Wälder, Hügel und eine Schotterstraße, also kein Strom, keine Wasserleitung usw. Die Spieler waren in drei Fraktionen aufgeteilt, wobei eine dieser drei Fraktionen (Cinderhill, die größte der Gruppen) ein Dorf bewohnte. Dieses Dorf wurde extra für den Con gebaut und nachher dem Fremdenverkehrsverein dort geschenkt. Es bestand aus drei Langhäusern (je ca. 30m*10m), einem Heilerhaus, einer Schmiede, einer Bäckerei, zwei Badehäusern, zwei Latrinenhäusern und einem großen Tempel. Alle diese Häuser wurden von Larpern für Larper gebaut und außer ein wenig Beton für die Brunnen, Ziegeln für die Feuerstellen und die Öfen in der Bäckerei und Dachpappe auf den Dächern wurden keine modernen Materialien verwendet.

Gleich hohe Standards galten für Gewandungen. Es durften nur authentische Stoffe und Baumwolle benutzt werden. Maschienennähte wurden zähneknirschend akzeptiert. Das galt für alle Kleidungsstücke inklusive Socken, Unterwäsche und Schuhe, wobei letztere keine Gummisohle haben durften.

Da wir extra für das Event erstellte Charaktere in einem abgeschlossenen IT-Setting spielten, bekamen wir ein Jahr vorher eine Kollektion an Schnittmustern für unser „Volk“ aus denen wir wählen durften.

Ebenfalls verbannt wurden Brillen, Zahnbürsten und ähnliche OT-Gegenstände, so dass bis auf wichtige Medikamente und Kontaktlinsen niemand einen OT-Gegenstand dabei hatte.

Wie schon gesagt waren alle Charaktere neu erschaffen. Es war ein punkteloses DKWDK Spiel, aber dennoch maß mein „Charakterbogen“, den ich in dem halben Jahr davor mit meinem Charaktercoach erstellt hatte, mehr als zwei Seiten.

Zum Konzept des Regelsystems gehörte es auch, das es nichts gab, was Outtime war. Es gab keine OT-Befehle, keine OT-Orte und keine OT-Gegenstände. Da wir aber dennoch in einem Fantasy Setting spielten, musste alle Magie durch Handlungen und Effekte selbsterklärend sein.

Daraus resultierte, dass alle Charaktere sehr menschlich waren, sprich z.B. die Schnittwunde eines Dolches Tage und Wochen zum Heilen brauchte, wenn sie den Charakter nicht sowieso umbrachte.

Magie war selten und wenn dann umso mächtiger, sehr ähnlich einem Conan Setting.

Der Con dauerte 5 Tage und es wurde 24h gespielt. Selbst die Toiletten, die Schlafräume und alles weitere waren Intime, so dass wir nie aus unserer Rolle rauskamen, weil es gar keinen Grund dazu gab. Selbst auf Klo oder im Bett waren wir unser Charakter.

Errata

Dies ist der Bericht von TobiasCronert und basiert ausschließlich auf seinem subjektiven Empfinden. Außer mir waren noch gut ein Dutzend andere Deutsche auf diesem Con, die hiermit gerne dazu aufgerufen, sind einen ähnlichen Bericht zu verfassen. Die offizielle Site des Cons findet ihr unter http://www.dragonbane.org/. Der Link für Fotos vom Dragonbane ist momentan leider tot, aber vielleicht werde ich noch welche finden.

Da ich seit dem nicht dazu gekommen bin den Bericht wirklich detailreich zu schreiben muss ich euch leider an das Condra Forum verweisen, wenn ihr mehr Informationen haben wollt. http://forum.condra.de/index.php?topic=1204

Dragonbane the Legacy

Fast zwei Jahre später ist nun ein Buch und eine Foto DVD zum Dragonbane herausgekommen. Das illustrierte Buch mit Bildern (u.a. von dem Drachen) findet ihr zum Download unter http://stuff.wanderer.org/DB_the_Legacy.pdf

Hello,

Like dance and performance art, role-playing games too are an ephemeral
art form, When a role-playing session or live role-playing game (larp)
is over, the mutual creation of the game-master and the players is gone.
But especially larps, experienced on the entire body, can offer amazing
experiences, with memories, lessons, and insights affecting the players
years after the event.

The larp culture of the Nordic countries is remarkable in its artistic
ambition, and Finland also has a strong tradition in role-playing game
studies. To support both, the unique larp evaluation Dragonbane – The
Legacy is released in August, 2008. The 200 colour pages document the
whole story of the international larp Dragonbane, which was played in
Älvdalen, Sweden, in 2006. How a Finnish initiative grew into a
volunteer project involving over 400 people from all over Europe, and
produced a fantasy larp lasting for almost a week, with a functional
village, and an animatronic dragon. The project was revolutionary as a
role-playing game, but also as a volunteer project in the field of
international youth work, and the report is expected to benefit not only
role-playing game organizers, but also those planning any kind of
complex volunteer project.

The paper version of the evaluation is accompanied by a DVD, which among
other things contains thousands of images, patterns for all costumes
used in the game, building instructions for the houses, and recipes for
its food.

Dragonbane – The Legacy is written by Johanna Koljonen, Tiina Kuustie
and Tiinaliisa Multamäki.

Please find the book:
http://stuff.wanderer.org/DB_the_Legacy.pdf

And order your printed copy (four color, with covers) at price of 35€ +
postal fees by sending us email. We have some 12 copies left. A printed
copy includes the Dragonbane DVD.

Note, that the DVD is available also separately at price of 20€.

Both prices are already lowered for the players and organizers.
We will add the P&P fees on top of the list prices.

Sincerely Yours,

- --
Timo Multamäki                  www.kommuuni.net
+358-40-5479523                 www.dawnmatrix.com
timo.multamaki@kommuuni.net     www.eigenor.com


TobiasCronert


Kategorie/Spielbericht