Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Charaktertipps/Halbdämon

Der Halbdämon

Das schwierige an der Darstellung eines Halbdämons als SC, ist der Fakt, dass jeder Spieler einen Halbdämon anders definiert. Auf der anderen Seite muss ein SC dieses Wort nur allein ín den Mund nehmen und läuft Gefahr aus den "Powergamer"-Rufen nicht mehr herraus zu kommen. Hälbdämonen gehören zu den stigmatisierten Rollen. Darüber hinaus sollte sich auch der Spieler bewusst werden, dass er höchstwahrscheinlich einen Halbdämonenchar nicht lange Spielen wird, da es auf jedem Con mindestens 5 andere Chars gibt, die einen relevanten IT-Grund haben ihn zu töten.Außerdem muss man als HalbdämonenChar immer besonders acht geben, dass die eigenen Fähigkeiten nicht zu stark sind, oder erscheinen.

Wie stelle ich einen Halbdämonen dar?

Dazu sollte man sich folgende Fragen stellen:

1. Zu wievielen Teilen bin ich Dämon?

2. Welche Rasse gehöre ich noch an?

3. Ist mein Char böse?

4. Warum existiert mein Char?

5. Hat mein Char magische Fähigkeiten?

6. Wie ist der Charakter meines Chars geprägt (Gesinnung ausgeschlossen)?

1. Zu wievielen Teilen bin ich Dämon?

Diese Frage sollte man nun gut überdenken, da hier nun auch das Machtpotential des Chars definiert wird. Je höher der Dämonische Anteil im Erbgut des Chars war/ist, umso mehr unterscheidet er sich von Anderen seiner Rasse. Diese Unterschiede beruhen nicht nur auf den Fähigkeiten, sondern auch auf dem Äußeren des Chars. Für einen NSC-Dämonen mag es durchaus zulässig sein, dass dieser sich als normaler Mensch tarnen kann, ohne dass andere SCs etwas merken, aber als SC-Dämon würde dies bedeuten, einfach nur Darstellung zu reduzieren. Wenn man dämonisches Erbgut in sich trägt, wirkt sich dies eben auch auf das Aussehen aus. Meiner Meinung nach gilt hier, je höher der dämonische Anteil des Chars, umso mehr sollte sich dieser auch Äußerlich abheben. Ab hier gehen die Meinungen unter den Spielern, aber auch SLs weit auseinander, da sich jeder einen Halbdämon anders vorstellt. Meistens orientieren sich die Leute an berühmten Figuren aus Kinofilmen, wie Hellboy. Auch stellen sich viele andere Spieler Halbdämonen als unsagbar mächtige Wesen vor, einer der vielen Gründe, warum diese Art als SC-Char so verpönt ist.

Die äußerliche Darstellung eines Dämons gestaltet sich meist als schwierig. Meiner Meinung nach sind Latexaplikationen ein unbedingtes MUSS. Hörner, Nasen, Ohren, seltsame Dornen, eine entfremdete Gesichtsanatomie(verschärfte Gesichtszüge zum Beispiel), usw - deine Fantasie sollte nun sich richtig austoben.Wichtig ist hier: verzichte auf 0 8 15 - Standardmist, den du überall zu kaufen bekommst und den alle Spieler tragen, selbst ist das Vieh! Auch andere Applikationen können benutzt werden, Reißzähne, Schminke(um beispielsweise eine andere Hautfarbe zu erhalten), und alles was sonst noch so passen könnte.

Als Beispiel für Latexapplikationen kann man sich "Devilman" mal zu Gemüte führen (googelt mal nach Screeshots, die haben da einige gute Sachen).

2. Welche Rasse gehöre ich noch an?

Dies sollte bedacht werden, wenn man überlegt, wie man seinen Char äußerlich, aber auch emotional darstellen will. Ein Beispiel: Ein deformierter Elb wird wahrscheinlich nicht in seiner Heimat leben, da er unter seines Gleichen eher verpönt, gemeidet, getötet werden würde. Dieser Char wäre wohl eher ein Einzelgänger, der es gewöhnt ist, Nachts vor Häschern durch den Wald zu flüchten. Dazu ein krasser Gegensatz: Ein Ork mit dämonischen Anteil könnte durch seinen eventuellen Kraftvorteil durchaus eine hohe Stelle in seinem Clan erreicht haben. Er wäre eher herrisch, aggressiv, jemand der sich bewiesen hat und bereit ist es zu wiederholen. Er hätte wenig Angst vor einer Herausforderung, da er sich zu verteidigen weiß.

Man sieht also, dass die Ursprungsrasse den Charakter sehr beeinflussen kann, weshalb diese auch sehr gut überlegt sein sollte.

3. Ist mein Char böse?

Auch hier streiten sich die (SC)Geister. Nach vielen Meinungen hat ein Dämon, und damit auch ein Halbdämon böse zu sein. Meiner Meinung nach ist dies aber nicht zutreffend. Eher sollte ein Char dieses Klálibers extrem zielgerichtet agiern und deswegen auch seine Ziele ohne Skrupel verfolgen. Natürlich könnte ein Halbdämon auch als "Spürhund" im Gefolge eines Inquisitors eingegliedert sein, oder alá Blade selbst Jagd auf Dämonen machen. Allerdings würde ich vom "guten" Halbdämon abraten, da dieser sehr schnell in die Ecke der "Kuscheltiere" geraten kann, wie viele Drows und Orks.

4. Warum existiert mein Char?

Es ist schon ziemlich seltsam, wenn ein Halbdämon irgendwo herumwuseld, noch seltseltsamer ist das allerdings, wenn er keinen Grund dazu hat. Die Frage stellt sich nun ganz klar: Warum bin ich hier?". Ein Halbdämon hat es nicht leicht, weswegen er auch nicht einfach so mal durch die Gegend streifen wird, es sei den er regt extreme Suizidgedanken, da es mehr als genug SCs gibt, die ihn abschlachten wollen. Wenn sich so ein Wesen schon in die Gefahr der Zivilisation begiebt, sollte sie auch einen Grund hierfür haben! Hierfür könnte es hilfreich sein, sich einen eigenen Plot "mitzubringen", und genau zu wissen, was man überhaupt warum tut!

5. Hat mein Char magische Fähigkeiten?

Auch wenn diese Frage eher zweitrangig erscheint, sie ist wichtig. Denn wenn der Char über magische Fähigkeiten verfügt, sollten die kämpferischen dafür eingeschränkt werden. Der Grund hierfür ist einfach, Magie benötigt Studium und Übung, dafür wiederum benötigt man Zeit. Und diese Zeit kann dann eben nicht verwendet werden, um die Keule zu schwingen. Auch sollte man beachten, dass man als Allrounder (Kämpfer/Magier-Kombi) nicht wirklich tief in die magische Materie eintauchen kann, da einfach das Wissen dafür fehlt, deshalb sollte man darauf achten, die meisterhaften Zauber nicht mit auszuwählen, da solch ein Char ihn niemals hinbekommen würde.

6. Wie ist der Charakter meines Chars geprägt (Gesinnung ausgeschlossen)?

Hier beschäftigen wir uns nun mit dem emotionalen Aspekt des Chars. Es ist wichtig sich zu überlegen, ob sein Char, beispielsweise eher schüchtern oder extrovertiert ist. Hierraus ergeben sich eigenheiten des Chars und wie er auf verschiedene Situationen reagiert. Jedoch wird auch das Äußere davon beeinflusst. Ein Selbstsicheres Geschöpf würde sich wahrscheinlich offener seiner Umgebung zeigen, als ein schüchternes, verschrecktes wesen.

von Kire, 28.5.2007

Siehe auch Charaktertipps/Dämon


Zurück zu den Charaktertipps


Kategorie/Charaktertipps