Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Charaktertipps/Soldat

Der Soldat

Nach Ernst Moritz Arndt ist der Soldat nicht mehr Söldner, also Soldempfänger ohne persönlichen Bezug zu der verfochtenen Sache, sondern auch durch persönliche Loyalitäten - normalerweise die Landeszugehörigkeit - der "Sache" verbunden.

Charakterkonzept

Ob der Soldat ein Wehrpflichtiger, ein Berufssoldat, einfacher Waffenknecht oder Offizier ist - allen gemeinsam ist die Bindung an das Land oder den Landesherren, dem sie dienen. Ein LARP-Soldat, der auf einem Con auftaucht, aber nicht mal den Namen seines Heimatlandes kennt, ist kein Soldat, sondern eher ein Söldner.

Ein Soldat unterscheidet sich vom gewöhnlichen Söldner z.B. dadurch, dass gefangene Söldner häufig zum Gegner überlaufen, während dies für einen Soldaten meist undenkbar ist. Loyalität - selbst, wenn sie erpresst wurde - ist ein wichtiger Aspekt. Der Soldat kämpft nicht nur für sich selbst und für Gold, sondern für eine höhere Sache, für sein Land, seine Familie, seinen Glauben.

Was braucht man

  • Idealerweise ein Hintergrundland mit einer Armee, zu der man gehört. Als Beispiel seien hier einmal kargathianische Protektoren, londrische Saustürmer oder valarische Schattenstürmer genannt.
  • Helm. Der Helm macht optisch extrem viel aus und ist das wichtigste Mittel, um zu zeigen, dass man professioneller Kämpfer ist.

  • An Waffen die typischen Waffen der Einheit, der man zugehört. Stangenwaffe oder Schusswaffe eignen sich am besten, aber auch Einhandwaffe und Schild passen.
  • Die Rüstung sollte einigermaßen passend zur Einheit gewählt werden. Wenn alle anderen Kettenhemd tragen, sieht eine Lederrüstung oder eine Brustplatte komisch aus.
  • Abzeichen und/oder Kleidung in den Farben des Landes. Da Soldaten meist den Stoff von ihrem Herrn bekommen, führt das dazu, dass meist alle dieselben Farben tragen. Als Abzeichen eignen sich Patches mit dem Wappen oder bunte Bändel in den Farben.

Optional

  • Wappenrock oder Schildwappen, das die Zugehörigkeit ausdrückt.

Das ist ratsam

  • Loyalität und Pflichtbewusstsein ist wichtig.
  • Man sollte sich rechtzeitig mit der entsprechenden Truppe in Verbindung setzen, um zu erfahren, ob und welche Anforderungen gestellt werden, oder ob es spezielle Ausrüstungen oder waffen gibt, oder gar eine Kleiderordnung.
  • Mache dich schlau über die Ausbildung der gewünschten Truppe. Ein Soldat sollte zumindest immer so ausschauen, als wüsste er, was er gerade tut.

Das lass lieber sein

  • Soldat eines Landes spielen, das nichts davon weiß.
  • Als Soldat eines Landes X auf einen Con gehen, der im verfeindeten Land Y spielt.


Zurück zu: Charaktertipps, CharakterBerufe, CharakterErstellung


Kategorie/Charaktertipps