Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Charaktertipps/Zwerg/Diskussion

Um die Sache mit der Größe anzusprechen: Als aktiver Zwergenspieler möchte ich jeden, der sich überlegt einen Zwerg zu spielen, anhalten es entweder zu tun oder ganz zu lassen. Die Größe ist etwas, dass in meinen Augen überschätzt wird. Es gibt viele Zwergenspieler, die zwischen 1,80 und 1,90 sind und ihre Zwerge wirklich toll spielen. Jeder sollte für sich entscheiden ob er persönlich der Meinung ist, seine Größe durch sein Spiel kaschieren zu können (diese Frage muss sich JEDER stellen, der über 150cm groß ist). Wenn ihr der Meinung seid, ihr könnt das - prima! Tut es, meldet euch auch im Forum, ich freu mich davon zu hören. Wenn ihr allerdings zu der Auffassung gekommen seid, dass ihr das nicht könnt, lasst es bitte. Ich stelle in letzter Zeit eine erschreckende Tendenz fest, dass Halbzwerge oder bei Menschen aufgewachsene Zwerge stark im Kommen sind und ich (ganz persönlich) bin einfach der Meinung das Halbzwerge mehr ein Kuriosum als die Regel sein sollten. Viele wollen solche halben Sachen spielen, weil sie fürchten zu groß zu sein - was nicht stimmt. 170cm sind schon lange kein Kriterium mehr.

-- MarcKeil

  • Bitte bedenke, dass zwar viele Männer 1,80 m und größer sind und die eventuell mit gleich großen oder wenig größeren Zwergen kein Problem haben. Wenn ich aber den Kopf in den Nacken legen muss, um mit einem "Zwerg" zu spielen, KANN ich denjenigen nicht als Zwerg akzeptieren. Ein 1,80 m-Zwerg überragt so gut wie alle Frauen und damit die Hälfte der Larper. Ein 1,90 m-Zwerg überragt fast alle seine Mitlarper. 1,70 m sind ein gutes Kriterium, wer wesentlich größer ist, soll es bitte bleiben lassen. Schlimm, wenn 1,80 m-Zwerge und 150 kg-Elfen akzeptiert werden. Zwerge sind klein, Elfen sind schlank. Zwergenspieler müssen nicht kleinwüchsig, Elfenspieler nicht extrem untergewichtig sein. Aber Zwerge sollten kleiner als der Durchschnitt und Elfen schlanker als der Durchschnitt sein - wer um jeden Preis einen Zwerg spielen möchte, möge bitte zum P&P gehen. Nount, zutiefst entsetzt von MarcKeils Meinung

    • Der Kern meiner Aussage sollte es eigentlich sein, dass ich viel lieber "überdimensionierte" Zwerge als Halbzwerge oder Zwoger sehen würde. Wenn ich von meiner Größe (165cm) ausgehe und in den meisten Hintergründen die Zwerge den Menschen bis zur Brust gehen könnte man davon ausgehen, dass ab 2m das Verhältnis ungefähr stimmen würde. Das heisst im Umkehrschluss natürlich, das 1,8m zunächst einmal sehr viel erscheint, doch durch Engagement (abknien im Gespräch, "gebückt" bzw. vorgebeugt, breitbeinig gehen in Kombination mit entsprechend "breiter" Gewandung) kann m.E. sehr viel der Größe kaschiert werden. Auch wenn man nett genug ist sich beim Gespräch nicht an den Bart des Gegenübers drückt sondern ein wenig Abstand im Gespräch hält wirkt das Gegenüber kleiner und damit ist es kein Problem. Ich pauschalisiere auch nicht, dass man mit 1,8-1,9m problemlos einen Zwerg spielen kann, es kommt natürlich auf den Einzelnen an. Und wenn der Einzelne sich reinhängt und mit Herzblut bei der Sache ist, wieso sollte ich seine Mühen nicht honorieren? -- MarcKeil, 06/09/07

      • Du selbst darfst das natürlich honorieren. Aber um auf deine Frage zu antworten: Weil "Mühe geben" nicht das Wesentliche ist, sondern der Effekt. Ich könnte mir noch so viel Mühe geben, mir nimmt keiner den großen bösen NSC-Endgegner ab. Deswegen mache ich es nicht trotzdem und verlange von den anderen, dass sie sich vorstellen, ich sei größer, sondern lasse es bleiben - man kann nicht alles gleichzeitig haben! Und große Menschen haben eben Gelegenheit zu den Rollen, die mir ewig verwehrt bleiben werden. Auch mit wahnsinnig viel Mühe wird aus einem 1,90 m-Kerl kein Zwerg, nicht mal ansatzweise. Es funktioniert einfach nicht. Mit breiter Gewandung und gebeugtem Gehen kann man vielleicht 5 cm kaschieren, aber keine 30-40. Es kommt auf die Relation zum Mitspieler an. Wer 90% seiner Mitspieler überragt, kann nicht von diesen allen verlangen, dass sie ihn sich kleiner als sie selbst vorstellen. Und: Nein, "sich selbst in Frage stellen" klappt nicht. Unglaublich viele Leute sind nicht zu Selbstkritik fähig - das führt dazu, dass die, die noch gut einen Zwerg spielen könnten, es sein lassen, wohingegen die, bei denen Hopfen und Malz verloren ist, es eben tun. Wenn es Halbzwerge und Zwoger sind, die dich stören, gehst du auf die falschen Cons, ich habe im Leben noch keinen gesehen oder auch nur davon gehört. Übertragen gesagt: Wenn dich Raubmord stört, hilft es rein gar nichts, Raubüberfälle zu legalisieren. -- Nount, selber Tag

    Ich selbst liebe Zwerge und nutze im P&P jede Gelegenheit sie zu spielen; da ich ich real über 1,90 m groß bin, kommt der Zwerg für mich im LARP nicht in Frage (vielleicht mit Ausnahme der ScheibenWelt, aber selbst da sollte es nicht Dutzende Klons von Karotte geben). Was MarcKeil beschreibt dürfte wenn überhaupt als reine Zwergenveranstaltung funktionieren. Ansonsten bleibt uns Großen halt anstelle des Zwerges die Wikinger, Schotten oder generell Barbaren; auch das macht Spaß. -- Einhard, 03/08/07

    • Warum kommt bei großen Zwergen immer die Scheibenwelt? Es gibt keine großen Zwerge in der Scheibenwelt! -- Hana, selber Tag Es ist ein wenig, wie mit Drizzt dem Kuschel-Drow: Karotte gilt durchaus als "lebender" Beweis für die Theorie: "Zwerg sein ist keine Frage der Größe, sondern der inneren Einstellung" ;-) -- Einhard, Morgens drauf

Ihr redet immer nur über die Größe. Was zum Beispiel, ist mit denen die nicht das nötige "Polster" haben? Hiermit rede ich über mich selbst denn die Größe hab ich... -UnbekannterAutor

  • Diejenigen polstern sich eben aus, durch Kleidung, Gambeson usw. Solche Fragen sind aber eher in einem Forum angebracht. -- Nount, 12.5.09


Kategorie/Diskussion