Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Humor/Fantasy wird Mittelalter

LARP wird "Mittelalter"

Hin und wieder begegnen einem Ideen und Konzepte aus dem Fantasy-LARP, die Einzug in die weniger quellenfixierten Bereiche der Mittelalterszene halten. Es gibt ja durchaus langjährige Verflechtungen zwischen den jeweiligen Szenen und nachlässige Darsteller gucken sich zuweilen Dinge auch von LARPern ab oder übernehmen sie ungeprüft aus dem Internet.

Lieder

Ein auf den Fantasy-Hintergrund des LARP-Landes Danglar umgedichteter Text für das Lied "De Hamborger Veermaster" wurde in einer Ausgabe der Karfunkel mit dem Thema Piraten als "Traditional" abgedruckt. Offenbar wurden mehrere Liedtexte aus dem Forum einer Spielergruppe, die in Danglar angesiedelt ist, übernommen.

Heiligenkärtchen (am Hut/Helm)

Heiligenkärtchen sind (zumindest in ihrer im LARP gängigen Form) eine Erfindung des Ceridentums. Heiligenkärtchen sind dort Votivbilder, die als Sühne bei kleineren Verfehlungen vom Gläubigen ausgemalt werden. Ab dem Drachenfest 2002 begann das Ceridische Fähnlein die Kärtchen an den Helm zu stecken. Vorbild dafür war keine mittelalterliche Sitte, sondern eher die Zigarettenschachteln, Spielkarten oder Pin-Ups an den Helmen der GIs im Viet-Nam-Krieg. Die Sitte wurde von vielen historisch angehauchten LARPern auch anderer LARP-Religionen aufgegriffen und mittlerweile wurden auch schon auf Mittelalter-Events Kärtchen an Helmen entdeckt. In der realen Geschichte gab es zwar auch Miniaturen und Votivbilder, diese stammen aber nicht unbedingt aus dem Mittelalter und hatten völlig andere Verwendungen und Bedeutungen. Für Kärtchen am Helm gibt es wenig bis keine Belege.

Das Logo des Söldnerhospitals

Mindestens drei verschiedene Darsteller von Feldschern oder Wundärzten auf Mittelaltermarkten nutzen ein Wappen, das eine Geburtszange gekreuzt mit einer Knochensäge zeigt. Offenbar kursiert zu diesem Emblem die Erläuterung, es handle sich um ein Handwerkerzeichen eines Feldschers aus dem 15. Jahrhundert. Ein Darsteller gab an, dazu eine Quelle gesehen zu haben. Ein identisches Symbol wurde jedoch im Jahre 2001 von zwei Mitgliedern der LARP-Gruppe Mobiles Armiertes Söldner-Hospital aus Elementen eines Stichs aus "Das Buch der Cirurgia" (Strasbourg, 1497), von Hieronymus Brunschwig (c. 1450-c.1512) zusammengestellt.

Instrumente.jpg

MASH_Entwurf.gif

mash-logo.png

Es wäre SEHR überraschend, wenn es für das kombinierte Emblem einen Bildbeleg gäbe, der älter ist, als 2001. Auch wenn einer der Darsteller auf Nachfrage vermutete, Das M*A*S*H hätte da wohl zufällig ein Rad neu erfunden, das es seinerzeit schon mal so gab.

-- RalfHüls 2015-05-26 20:02:49