Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: LarpImNetz

Larp im Internet

Welche Auswirkungen hat das Internet und vor Allem der Diskurs in LarpForen auf das Hobby?

  • Die Larp-Szene profitiert imho sehr stark von der glücklicherweise parallel entstandenen Vernetzung via Internetz. TilmannHolst

  • Die Larp-Szene leidet sehr stark untern der parallel entstandenen Vernetzung via Internetz. Anstatt sich auf den Spielen selber auszutoben findet jede Menge spielbereichernder Stoff nur noch virtuell über Chaträume und Foren statt. Mailinglisten ersetzen Treffen von Angesicht zu Angesicht. Unnützes böses Blut entsteht aus Mißverständnissen via E-mail. Wer braucht das? Prokura

    • Es braucht, wer es braucht. Wer es nicht braucht, lässt entsprechendes einfach weg/hält sich davon fern. MalteDibbern

      • Wer denkt, er braucht es nicht und sich nicht beteiligt, über den wird dann leider oft doch hergezogen. Fazit: Wer sich nicht beteiligt, kann sich dann nicht wehren und geht in der Gerüchteküche gnadenlos unter. Damit ist die Frage wohl auch geklärt, wer die Vernetzung braucht: Unter anderem jene, die gerne andere denunzieren, Gerüchte in die Welt setzen und sich einfach wichtig machen müssen. AlexanderSpecht

  • Ich halte den Diskurs im Netz insgesamt für hilfreich. Es ist allemal besser, die Gemeinsamkeiten und Differenzen über Spielweisen in Diskussionen im Netz herauszubekommen, als diese Konflikte während des Spiels auszutragen. Und selbst wenn in den LarpForen oftmals nur sinnlose Streitereien zelebriert werden, die keine Chance auf Ergebnisse haben, ist es dennoch hilfreich, überregional die Leute finden zu können, die die eigene Spielauffassung teilen. Und Gerüchte und Diffamierungen verbreitet die Szene auch mit Begeisterung abseits der Online-Medien. Siehe dazu auch WarumLarpForen RalfHüls, 21.05.2004, 07.10.2004

  • Internet - wunderbar. Es werden viele Leute angesprochen, man hat gleich eine (fast schon zu umfangreiche) Liste an Einkaufs- und Bastelseiten. Sicher werden jetzt einige sagen: "Aber da schwappen doch die ganzen Idioten rein" - Stimmt. Aber die kämen sowieso, sobald ein Con irgendwo beworben wird. Jetzt kommen sie nur "mehr", prozentual wahrscheinlich gleich. Insofern sorgt die starke vernetzung schon dafür, dass LARP sich nicht so arge Nachwuchssorgen machen muss, die Erziehung bleibt dann Elternsache

Zu den LARPforen habe ich leider eine andere Meinung: In den 5-6 Jahren, die ich dass nun schon mitverfolge ist mir aufgefallen, dass viele Leute die Foren nur noch nutzen, um sich selber zu profilieren (c/o: Urgesteine/selbsternannte Urgesteine) bzw. auch der Ton ist harscher geworden. Newbies (mit, sagen wir "typischen" Newbie-Ideen) werden prompt angegriffen, abfällig und von oben herab behandelt und somit effektiv vergrault. Die meisten Threads sind ewig lange Streitlisten, in denen die Kernfragen meist ungeklärt bleiben. Im allgemeinen sind die Foren m.E. somit eher eine peinliche Erscheinung als eine Hilfe. TillGendig, 19.02.2007


Zurück zu LarpMeinung


Kategorie/Meinung