Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: LarpPflanzen

Kräuter und Blumen

Es fehlen noch Fotos, aber irgendwie waren ich, die Sonne und meine Pflanzen noch nicht gleichzeitig im Garten...

Tilmann, 9.8.2003

Die Möglichkeiten magische oder heilende oder sonstwie wirksame Kräuter und Blumen auf LARPs darzustellen sind vielfältig:

  • Alles Pflücken was entfernt grün ist - funktioniert, hat bei entsprechenden Kenntnissen sogar einen gewissen realen inhaltlichen Wert
  • Fertigprodukte platzieren, z.B. aus dem Bastelladen für Gestecke etc. - bietet sich an, kann aber ordentlich ins Geld gehen
  • Mit Platzhaltern arbeiten, z.B. den berühmten bunten Papierschirmchen - Billig, aber in großen Mengen einsetzbar - Nur leider nicht hübsch...
  • anständige Pflanzen basteln - der Königsweg...

  • Richtige Pflanzen benutzen. Man besorgt sich ganz einfach ein paar ungewöhnliche Topfpflanzen und setzt die im Wald ein.

Pflanzen basteln

Fürs Yorkfeuer haben Ira und Birthe zwei Arten Blumen gebastelt, eine Mohn-Variante und eine Feld- und Wiesenblume (Fotos kommen noch).

Die Mohnvariante besteht aus einem Schaschlickspieß mit aufgesetzter Pappkugel (aus dem Bastelladen). Die Kugel wurde blau bemalt, der Stiel grün mit Papier beklebt, daraus würden auch kleine Blätter geformt. In die blaue Kugel wurden dann oben Nelken eingesteckt. Abschließend wurde Glitzerpulver auf den mit Klebstoff bestrichenen Kopf geklebt.

Die einfachen Blumen bestanden im Wesentlichen aus einem kürzeren Stil, der mit Papiertaschentuchstreifen umwickelt wurde. Anschließend wurden die Blüten mit roten Farbtupfern aufgepeppt.

Auf dem ersten Flickwerk hat Jens Nieling recht hübsche Blumen mit verschiedenen Rohkomponenten aus dem Bastelladen gebaut, von goldenen Blüten bis zu merkwürdigen Mutanten war alles dabei. Erinnert sich jemand genauer?

RalfHüls: Vor langer, langer Zeit, als ich klein war, gab es in den Hobby- und Bastel-Geschäften so einen Tauchlack, in den man Drahtschlaufen tunkte, und der dann einen Film in den Drahtschlaufen bildete, die zu einer Folie aushärteten. Grünen Lack für Laub und Bunten für Blütenblätter, und man konnte aus den Resultaten die kitschigsten Blumen basteln. Gibt's das Zeug im Zuge irgendeiner unheiligen Früh-70er-Nostalgie noch?

  • RalfHüls: hier: Google findet zwar nichts brauchbares zu "Tauchlack", aber das hier:

    • Ich denke heute kann man Tauchlack mit 'Windowcolor' substituieren. Ausserdem eine günstige Alternative.. alte, kaputte Nylonstrumpfhosen statt Tauchlack über die Drahtschlingen ziehen und mit etwas Sprühlack einnebeln. Soweit ich weiss gabs die Nylongewebe in den goldenen 70ern in den unterschiedlichsten Farben zu eben diesem Zweck. Aber auch diese Bastelzutat ist irgendwann dem Zeitgeist zum Opfer gefallen - MelaEckenfels


Zurück zu LarpAusrüstung


Kategorie/Bastelanleitung