Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: LeorikenGrundlagen

Geschichte & Organisation der Leoriken

  • Sorg- und Achtsam im achten Jahre der Markgräflichen Herrschaft des ehrbaren Leorik III. zusammengestellt vom ehrenwerten Bruder Prisci Minor Cael ap-Llandsgryyff, erleuchteter Leorike der Bruderschaft unseres geheiligten Leorik, Draco Maximus Primus

Bedyngt durch dye vyelen verschyedenen Abstammungen der eynzelnen alteyngesessenen Famylyen uned Syppen uned auch durch dye gebrochene Vorherrschaft eynst angestammter Syppen uned Stämme von Alben, Zwergen, Orks uned anderem, gybt es, anders, als yn mancherley anderem Lande, keyne eynheytlyche Relygyon yn unserem Lande, auch wenn dye Famylye des Markgrafen eynen bevorzugten Glauben hat, dazu aber gleych noch mehr.

Von den düstren Zwergen aus dem Drachenschluned yst nur bekannt, daß dyese wohl eynen alten Drachen verehren, der tyef, tyef unter yhrer Stadt leben soll, wye man mancher Orten hören kann, uned dort das ewyge Feuer hütet, während seyn zusammengeryngelter Schwanz oder aber eyn Teyl des Rückens hyer gybt es leyder verschyedene Versyonen, dye myr zugetragen wurden- das Gebyrge byldet, yn welchem der Drachenschluned ruht. Uns wurde ebenso zugetragen, daß dyeser Drache der Älteste uned Weyseste seyner Art sey, was natürlych nur eyne Unwahrheyt seyn kann, uned vor Begynn der Zeyt den Zwergen das Geschenk der Schmyede- uned Handwerkskunst gebracht haben soll, um dye Bartträger über alle anderen Arten zu erheben.

Dye unterschyedlychen Albenstämme uned -syppen, wye auch dye wenygen verblyebenen Orkrotten, scheynen yhre Erleuchtung uned Eynsycht ym Wesen der Naturgeyster gefuneden zu haben, welche wohl yn den Tyefen der Wälder hausen sollen uned dye Welt erschaffen hätten.

Dyese hätten sye wohl dye unheylygen Wege der Magye gelehrt, wonach es an yhnen sey, sych dye Erde untertan zu machen, was aber ebenso wyderlegt wurde, wye man sehen wyrd.

All dyese Völcker synd -Leoryk Draco Maxymus Prymus sey es gedanket- nur wenyg gewyllt, näheres über yhren Yrrglauben an Außenstehende dryngen zu lassen, wohl weyl es der Wahrhaftygkeyt unseres Glaubens nycht standhalten kann uned man an dyeser Stelle nun nycht näher darauf eyngehen muß.

Bey den Menschen fynden sych nahezu alle bekannten Relygyonen, vorwyegend solche, dye sych myt dem Kryegshandwerk uned dem Söldnertum yn hehren Eynklang bryngen lassen.

An krönender Spytze steht aber der eynzyg wahre Glaube, den an den großen Leoryk Draco Maxymus Prymus, den Drachenkönyg selbst, welcher von eynygen wenygen schändlych als Leoryk- oder Drachen-Kult beschympft wyrd.

Doch wyr selbst, dye Gläubygen Pryester der Leoryken, sehen wohlwollend über derley Spott uned Hohn hynweg, da uns dye eyne uned eynzyge Wahrheyt zuteyl wurde, welche all den Gefehlten noch abgängyg yst, ehe sye dye Sünde yhres Lebens erkennen uned dem wahren Glauben anheymfallen.

Wyr Leoryken folgen der Wahrheyt, dye manch Unwyssender als bloße Legende abtun mag, wonach unser Heyland Leoryk Draco Maxymus Prymus, der erste Markgraf zu Kraehensang, auf seyner langen uned beschwerlychen Reyse uned nur von gar wenygen Getreuen begleytet, auf der Suche nach Erkenntnys uned der Wahrheyt uned eynem Zuhause für sych uned seyne Anhänger, eynen Drachen bezwang, welcher der Älteste, Mächtygste uned weyseste aller Drachen war, dye jemals auf dyeser unserer Erde wandelten.

Er bezwang yhn alleyn, obwohl seyn kleynes Heer yhm Nahe weylte uned schlug dreyßyg uned drey uned dreyßyg uned drey uned abermals dreyßyg uned drey tyefe Wuneden yn das Ungetüm, da es das Schycksal war, was dye Streyche uned Schläge leytete uned dye göttlyche Kraft yhm dye nötyge Stärke verlyeh uned voller Zuversycht den Syeg erryngen lyeß.

Alsdann nahm er sych den reychen Hort, um neue Jünger zu erquycken, badete ym Blut des Erschlagenen, um dessen Kraft uned Stärke uned Langlebygkeyt uned Unverwunedbarkeyt zu erlangen uned schuf sych myt bloßer, nackter Hand aus den Schuppen des Echsenwesens Schyld uned Rüstung, yn der er fortan von Syeg zu Syeg eylte uned yhm keyn Verrat uned keyne Arglyst etwas anzutun vermochten.

Dadurch aber wurde Yhm, Leoryk Draco Maxymus Prymus, der Gunst der anderen Drachen zuteyl, dye erst kamen, um yhn zu verschlyngen, ehe sye seyne Stärke erkannten uned sych yhm unterwarfen, da er yhren Könyg getötet hatte uned dadurch nun zu dessen Nachfolger geworden war, zum Drachentöter, zum Drachenherrn, zu Leoryk Draco Maxymus Prymus.

Uned wye sye sych unterwarfen, alle an der Zahl, so weyt eyn scharfes Auge konnte blycken uned noch darüber hynaus, da legten sye Leoryk Draco Maxymus Prymus dye Welt zu Füßen, uned er nahm dankend uned ehrerbyetyg an uned sandte dye Drachen, dye nun seyne Lehnsleute uned Kynder waren yn alle Welt, um seyn Recht durchzusetzen, selbst aber nahm er ohne sye wyeder den Weg yn das Gelobte Land auf, welches nun unsere Heymat yst um es von eygner Hand an sych uned seyne Nachfahren zu nehmen.

Jahr um Jahr yn fryedlycher Glückseelygkeyt folgten, als er seyne Herrschaft über dyeses Land uned dye Welt annahm, wye es seyne Pflycht uned Bestymmung war, als dye Kunede erklang, wonach man seyne Drachenkynder jage, was yn yhm dye heylyge Flamme des Zorn auflodern lyeß uned er gab das Reych Kraehensang yn dye Hände seyner sterblychen Nachkommen uned zog aus, alleyn uned myt stolzem Haupt, Rache an jenen zu nehmen, dye seyne unsterblychen Kynder zur Beute hatten.

Seyt jenem Schycksalhaften Tag bewahrt dye Gemeynschaft der Leoryken seyn Andenken uned hält sych für dye Rückkehr des Leoryk Draco Maxymus Prymus bereyt, dye erfolgen wyrd, wenn der letzte Drachentöter vom Großen Drachen selbst erschlagen yst, auf daß Fryeden herrsche, zwyschen Mensch uned Drache für ymmerdar.

So war es uned so steht es geschryeben uned das yst nychts als dye reyne heylyge Wahrheyt. Ym Angedenken an dye vyer Taten des Leoryk Draco Maxymus Prymus yst unser Orden yn vyer Ränge unterteylt, welche synd:

  • Die PRISCI ADEPTUS, welches die kleinen Drachen sind, die bereit sind, ihr Leben dem Lernen und Lehren zu weihen
  • Die PRISCI STUDIOSUS, welche Gewandtheit haben in Wort und Schrift und Wissen und Erleuchtung erlangt haben
  • Die PRISCI MINOR, welche das verborgene Wissen kennen und die wahre Erleuchtung erlangt haben
  • Die PRISCI DRACO, welche die wahre Erleuchtung bewahren und dem Großen Drachen stetig nahe sind
  • Und bis der wahre Leorik Draco Maximus Primus wiederkehrt, wird der Orden geleitet vom QUASI LEORIK DRACO MAXIMUS PRIMUS, dem ältesten und weisesten unserer Brüder

Alle unsere Brüder weyhen yhr Leben dem Großen uned eynzygem Drachen Leoryk Draco Maxymus Prymus uned seyner Heylslehre, welche besagt: Nach dyesen Maxymen uned Geboten leben uned handeln wyr stets uned ohne Fehl, denn dyes synd dye weysen Gebote, dye uns Leoryk Draco Maxymus Prymus hynterlassen hat, ehe er sych seynen unsterblychen Kyndern wydmete uned dyes yst der tyefe, wahre, treue, feste Glaube, den dye Famylye des Markgrafen verehrt, welches synd dye sterblychen Nachfahren unseres unsterblychen wahren Drachenkönygs, der wyederkommen wyrd, wenn seyn Werk vollbracht um zu urteylen, ob wyr ym geblyeben synd yn steter Treu uned ohne Fehl.


Zurück zu Religionen/Leoriken oder LarpReligionen Weiter zur LeorikenDoktrin oder den AeTöSch