Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Selbermachen/ElfenGewandung/Tipps

Merilfaèns Elfengewandung: Empfehlungen/Tipps

Ohren:

Ohren sind ein wichtiges körperliches Merkmal von Elfen/Elben. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Ohren nicht zu sehr nach Comic-Ohren oder Gummiohren aussehen. Ohren bekannter Computerspiel-Elfen mit lächerlichen Augenbrauen sind fürs Larp ungeeignet!

Wählt lieber welche, die eine schön ausgeformte Ohrmuschel haben und wenn möglich das ganze Ohr bedecken. Dann ist der Übergang zwischen eigenem Ohr und Gummiohr am wenigsten sichtbar! Je perfekter der Übergang kaschiert ist, desto besser

Ich bin ein Fan von den Elfenohren (lang oder kurz) von Fantasieprodukte:

http://www.fantasieprodukte.de/elfenohren-elbenohren/spitzohren-elben.html

http://www.fantasieprodukte.de/elfenohren-elbenohren/spitzohren-elfen.html

Sie haben eine ästhetische Form, sind gut ausgearbeitet und bedecken das ganze Ohr.

../ElfenOhren01.jpg

Zusätzlich empfiehlt es sich sehr die Ohren mit Make-Up, rosafarbenem Lipliner (o.Ä.) und/oder Puder zu behandeln, damit das Latex seine ungesunde Farbe gegen eine möglichst realistische dem eigenen Hautton entsprechende Farbe erhält! Von vielen Larpern wird es vorausgesetzt, das zumindest diese 30min. in die Elbfenrolle investiert werden ;-)

Ein Tutorial dazu findet ihr unter:

http://www.youtube.com/watch?v=974YstLisy0

Verzierungen/Ornamente:

Die Stilrichtung „Jugendstil“ eignet sich hervorragend als Quelle floraler Ornamente per Internet-Suchmaschine.

Waffen:

Kauft man am besten eine qualitativ sichere=gute=nicht billigste. Sicher geht vor billig! Nicht alles, was als „Elfenschwert“ angepriesen wird, taugt auch... weder optisch noch qualitativ. Informiert euch ausführlich in Larp-Foren, bevor ihr eine Waffe kauft! Ihr könnt auch die erste Con ohne Waffe bestreiten – das ist besser, als für eine unpassende oder qualitativ minderwertige Waffe Geld aus dem Fenster zu werfen!

Bei Elfen sind einseitig geschliffene Klingen eine gute Wahl – allerdings kein Katana ;-). Viele bevorzugen hier einen gebogenen Kernstab.

Bei Bögen gilt weitgehend Geschmackssache, was Materialien angeht. Es gibt Holz und Fiberglas zur Auswahl. Beides hat Vor- und Nachteile. Das Bögen mit Schaumpolster hässlich und unbrauchbar sind, da sind sich allerdings viele Larper (und vor allem Elbfenspieler) einig. Lieber etwas sparen und für 20-30 Euro mehr einen anständigen Bogen kaufen!

Gleiches gilt für Pfeile! Sicher geht vor billig – manche Orgas lassen keine Rundkopfpfeile mehr zu, sondern nur noch die mit flachem Kopf. Ihr solltet immer im Hinterkopf behalten, dass ihr auf eure Mitspieler schießt (und diese auf euch), weshalb Verletzungsrisiken auf jeden Fall so gering wie möglich gehalten werden müssen. Sicherheit und Qualität der Pfeile sind daher sehr wichtig.

Rüstung:

Wirklich elfische/elbische Rüstung ist nicht in Larpshops zubekommen und muss generell sondergefertigt werden. Es gibt einige Ausnahmen serieller elfentauglicher Fertigungen, die in den Standard-Larpshops gehören jedoch (obwohl sie so angepriesen werden) nicht dazu. Verzichtet auf Rüstung, bevor ihr nicht 200% sicher seid, dass euch die Rolle längerfristig Spaß macht. Sonst werft ihr Geld zum Fenster raus. Besser keine Rüstung, als die Nächstbeste/ eine Untaugliche! Informiert euch auch hier sehr ausgiebig in Larp-Foren, bevor ihr kauft! Und viel wichtiger: Rüstung ist für viele Larper keine Gewandung, sondern eine Ergänzung dazu – Erst, wenn ihr eine gute Gewandung habt, solltet ihr Rüstung hinzufügen. Auf keinen Fall umgekehrt! Das sieht immer bescheiden aus …

Für die Damen: Ein Korsett ist keine Rüstung ;-) Es ruiniert allerdings sehr zuverlässig die elbfische Linie, wenn man es als oberste Schicht trägt! Also muss mindestens eine weitere Schicht das Korsett komplett verdecken!

Zurück zu Merilfaèns Elfengewandung