Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: SpielBerichte/Akademia Burgundia III

Akademia Burgundia III

29. November - 01. Dezember 2002 in der JH Solingen-Gräfrath

BILDER

VERANSTALTER: Zauber, Schwert & Lilie (vormals Banner Burgunds)

LOCATION: Die Jugendherberge Solingen-Gräfrath ist eine relativ moderne Unterkunft. Das fehlende Ambiente wurde durch die Dekoration nur mäßig verbessert. Zimmer und Sanitärbereiche waren adäquat.

VERPFLEGUNG: Vollverpflegung in Buffetform. Insgesamt überdurchschnittlich für eine Jugendherberge.

PLOT: Wenn es einen durchgängigen Plot gab, habe ich ihn verpaßt. Es wurden einige Vorträge gehalten, von denen ich mangels IT-Interesse meines Charakters keinen angehört habe. Ansonsten gab es Gelegenheit für Studium und Prüfungen in einzelnen Charakterplots.
Im Außengelände konnten Kämpfer und Kampfmagier in verschiedenen Schwierigkeitsstufen gegen "simulierte" Gegner kämpfen. Ja nach Schwierigkeitsgrad konnte das auch unterschiedlich gefährlich für den Charakter sein.

ORGA: Aus meiner Sicht reibungslos und gut.

KRITIK: Die Bibliothek war zwar nicht ganz so umfangreich, wie die auf dem "Auf immer und ewig", aber teilweise doch etwas zielführender mit Büchern/Rollen ausgestattet, aus denen man wirklich etwas lernen konnte. Bemängelt wurde von verschiedener Seite, daß ein großer Haufen DS-Spruchrollen verschiedener Stufen im freien Zugriff lag.
Für meinen Charakter war der einzige Nachteil, daß das "Lehrbuch für Heiler" von Lyrgaine von Maralorn nur in einem heiß umkämpften Exemplar vorlag und "Erste Hilfe auf dem Schlachtfeld" von Dabor Wurzelkraft gar nicht vorhanden war ;-)

Ich bin nicht so recht ins Spiel mit anderen gekommen, was aber an meiner eigenen Motivation lag und nicht an den Rahmenbedingungen. Um genau zu sein, habe ich sogar einen mir explizit angebotenen Plot-Hook nicht weiterverfolgt. Wäre das o.g. Buch oder noch was anderes für meinen Charakter fesselndes in der Bib gewesen, hätte ich auch prima nur dort vor mich hin studieren können.

FAZIT: Abgesehen von der wenig stimmungsvollen Location eine runde Sache. Nett war auch, mit Umbracor und Terandir mal wieder ein paar neue Gesichter zu alten Netzbekanntschaften kennen zu lernen.

CC-BY-NC-SA © 2002 RalfHüls alias Gänsekiel, fahrender Scholast.


Zurück zu: SpielBerichte


Kategorie/Spielbericht