Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: SpielBerichte/Freigenossen 2

Freigenossen 2 - Von Hagenbach

17.09.2004 - 19.09.2004 am Zeltplatz Hohtann-Belchen

VERANSTALTER: Julian Wild und Peter Zimmermann

BILDER

LOCATION: Der Veranstaltungsort am Langlaufzentrum Hohtann-Belchen im Südschwarzwald besteht aus einer Skihütte und einem kleinen Zeltplatz. Die Innenräume der Hütte wurden als Küche und Orga/NSC-Raum genutzt, ein überdachter Außenraum diente als Aufenthaltsort im Spiel. Duschen standen nicht zur Verfügung aber die WCs der Skihütte waren gut und sauber. Der Ruhrgebietslarper erblaßt vor Neid angesichts eines Spielortes, der buchstäblich kilometerweit von Allem mitten im Wald liegt und wo lediglich Samstag tagsüber aufgrund des hervorragenden Krad- und Wanderwetters einige Touristen auftauchten.

ORGA: Reibungslos.

VERPFLEGUNG: All inclusive. Das von der Orga bestellte Küchenteam hat reichlich und sehr lecker gekocht.

PLOT: Breisgau 1474. Peter von Hagenbach, der tyrannische Vogt Karls des Kühnen wird von den Breisgauern gefangengenommen und von einem Schöffengericht zum Tode verurteilt. Im Spiel wird Hagenbach bei einem Befreiungsversuch der Burgunder von den Freigenossen erschlagen und der Prozeß wird der Leiche posthum gemacht.

KONZEPT: Die Idee des Reenlarpment, also eines Rollenspiels in einem historischen Szenario ist aus meiner Sicht voll aufgegangen. Der Hintergrund war stimmig, Fantasy-Elemente wurden nicht vermißt und die Tatsache, daß der Plot an einem historischen Ereignis orientiert war, hat nicht sonderlich eingeschränkt.

KRITIK: Ich habe nichts zu meckern. Nette Spieler, sehr stimmige Kostüme, faire Kämpfe, kaum OutTime. Unter Umständen sollte man sich überlegen, gänzlich auf die wenigen Punkteregeln zu verzichten, da z.B. Rüstungspunkte ohnehin kaum Relevanz im Spiel hatten.

FAZIT: Ein perfektes Wochenende.

CC-BY-NC-SA © 2004 RalfHüls, alias Frieder Wohlgemuth alias Burgunder Helmbartenfutter


Zurück zu: SpielBerichte


Kategorie/Spielbericht