Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: KunstBlut/Diskussion


Anmerkung zum Rezept für das "Do It Yourself"-Kunstblut: Wie schaut es dabei mit Flecken in der Kleidung aus? Auf dem letzten Großcom hat mir eine andere Heilerin was von ihrem selbstgemachten Kunstblut (angeblich auch auf Kirschsaft-Basis) auf einen meiner Verbänder gepackt und das Zeuch ging wirklich nur beim Kochen raus... nicht grade das, was ich einer Gewandung antun wollen würde. Filmblut (ich benutze das, was man von lederkram.de beziehen kann) lies sich bisher problemlos aus Verbänden und Gewandung entfernen. Also ich würde eine kurze Stellungnahme/Erfahrungsbericht über Flecken bzw Auswaschbarkeit beim "Kirsch-Blut" mit in den Artikel schreiben, damit es später keine bösen Überraschungen gibt.

  • Warum der Konjunktiv? --RalfHüls, 27.03.2006

    Zitat: Das Blut sieht ziemlich echt aus, ist extrem ergiebig und ist auch wieder zu 95% auswaschbar. Auf weissen Stoffen bleibt ein kaum zu sehender Schatten. Steht doch da. Kann ich aus Erfahrung bestätigen. OlliKüppers 27.03.2006

    • Ich habe gerade Fleckentests mit dem Rote-Bete-Blut gemacht, einmal pur und einmal mit Kakao, wobei letzteres farblich wirklich sehr schönes dunkles Blut ergibt. Ausgewaschen hab ich die Flecken erstmal einfach mit Seife und handwarmem Wasser. Bei hellem Leinen und Baumwolle bleiben die erwähnten leichten Schatten. Vielleicht würden die in der Waschmaschine noch besser weggehen, und wenn es drauf ankommt, hilft sicher ein Fleckenmittel gegen Obst und Gemüse. Die Flecken mit Kakao blieben noch etwas deutlicher zurück als die nur mit Saft, aber ebenfalls nur minimal. Wirklich erstaunt haben mich die Tests auf Mantelwolle, dünnem weißem Wollstoff, Pannesamt und Kunstfaser. Beide Sorten Blut gingen rückstandslos raus, ohne Bürste oder Schrubben, einfach nur mit warmem Wasser und etwas Seife. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Spaßeshalber hab ich das Blut auch mal auf einen Zahnstocher und ein Lederband geschmiert. Auf dem unbehandelten Holz blieben leichte Flecken, das Lederband ist aber wieder sauber geworden. Ich muß sagen, ich war wirklich begeistert. --Lasse 08.03.2015

Hat jemand ein Rezept für grünes bzw. violettes Kunstblut? Fürs Star Trek LARP (www.starfleet-operations.de) ist das ganz praktisch, Vulkanier, die rot bluten sind so gaaanz dezent demodé und definitiv NICHT en vogue ;-P --Speren Sataitentänzer 13.09.2007

  • Eigentlich brauchst du nur den Roterübensaft mit einem Fruchtsaft der entsprechenden Farbe zu tauschen. Wir haben da mal was mit dieser Blauen Fanta gemacht. Sah Klasse aus. Wenn es nicht in den Mund genommen werden soll kann man auch mit Badezusatz arbeiten. Im Zweifel ist Wasser mit Lebensmittelfarbe auch gut möglich. Bei Metaleffekten (wie z.B. in "das fünfte Element") wäre ich jetzt überfragt. Je nach Menge der Stärke kannst du ja auch die Konsistenz des "Blutes" verändern. OlliKüppers 14.09.2007


KunstBlut