Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Meinung/Regeln/AlleRegelwerkeZugelassen

Alle Regelwerke zulassen

...oder auch jeder kocht sein eigenes Süppchen.

Solche Veranstaltungen gibt es immer wieder. Manche sind exakt danach ausgeschrieben, dann weiß man als Spieler vorher bescheid (und weiß, was ihm schlimmstenfalls droht) oder es wird kurzfristig auf der Veranstaltung entschieden, das es den Spielern vielleicht mehr Spass macht, wenn sie in ihrem bevorzugten System spielen. Beides habe ich erlebt.

  • Es gibt da auch die Variante, daß Besucher von DKWDDK-Cons das als "Du kannst spielen, wie Du's sonst gewohnt bist" interpretieren. --RalfHüls, 02.05.2004

    • Und das geht dann - je nachdem ob derjenige gut oder mäßig spielt - entweder prima oder in die Hose, oder? (Vermutung: häufiger in die Hose als prima...) --DirkL 09.06.2004

Das ganze ist sicherlich ein Experiment, das gutgehen kann oder grandios danaben geht.

Aus persönlicher Erfahrung muß ich sagen, das sowohl Cons die ich definitv zu den besten zählen würde, in dieser Kategorie landen, als auch Cons die ich definitiv unter "Katastrophe" einordnen würde, sich an diesem Konzept versucht haben.

Wo lagen also die Unterschiede? Was kann eine Orga tun, die sich auf dieses Wagniss einlassen möchte, um dafür zu sorgen, dass die Spieler erfreut nach ihrem Regelwerk spielen, und am Ende sagen: Toller Con, tolles Zusammenspiel auch mit den anderen.

Klare Rahmenbedingungen

Es gibt im punktebasierten Spiel einige Fragen, über die auch bei solchen Cons Klarheit herrschen sollte, die folgende Liste kann gerne bei Bedarf ergänzt werden.

  • Rüstungssystem: Was gibt wieviele Punkte, wo liegt das Maximum?
  • Waffenschaden: Was verursacht wieviele Punkte, wo liegt das Maximum?
  • Lebenspunkte/Trefferzonensystem: Wo habe ich wieviele Punkte, was passiert bei 0?
  • Maximalschaden, Darstellungsvorschriften, Beschränkungen für Zauber: Welche Dinge müssen vorhanden sein, wie Weh darf es tun, was geht einfach nicht?

Die Antworten auf diese Fragen sollten optimalerweise zum Beispiel mit der Anmeldebestätigung verschickt oder vielleicht einfach beim Check in ausgeteilt werden. Sollen für den Con "exotischere" Regelwerksteile verwenden (z.B.: alle Zauberer müssen Murmeln ziehen...) sollte das eben deutlich vorher bekannt gemacht werde, oder die benötigten Materialien gegen Pfand leihbar oder auch gegen einen kleinen Obolus vor Ort erwerbbar sein.

Aber letztlich hängt es alles in allem wiedereinmal an den Spielern. Was mich irgendwie zu PlatosLaw bringt. Trotzdem halte ich Punkteregeln für sinnvoll - auch wenn ich nach einigen Theorien zu alt dafür sein sollte... --DirkL


Siehe auch Meinung/Regeln/AllenachdenselbenRegeln und die dortigen Kommentare

Zurück zu Meinung/Regeln