Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: SchmiedeWissen/Diskussion


Zitat: "Holzkohle ist beispielsweise eine tolle Sache, weil sie sehr heiß wird."

Ich bin wirklich kein Schmied, und von Metallbearbeitung habe ich wenig bis gar keine Ahnung. Aber ich habe mal gehört, dass Steinkohle heisser als Holzkohle wird, und deshalb eher zum schmieden verwendet wird. Oder hab ich da was falsches gehört ? -- DanielJ, 27.05.2006

  • Ja, hast du. Zumindestens was den Teil mit der Verwendung angeht. Das Problem ist die durchaus höhere Energieausbeute der Steinkohle bei der Verbrennung die sehr schnell zum Verbrennen des zu schmidenden Werkstoffs führt was eher kontraproduktiv ist. --FredSchwohl 28.5.2006

Warum sollte es fraglich sein ob und wie Rüstungen gehärtet wurden? Es gibt da ein recht umfassende Untersuchung. Grob kann man sagen das zumindest zwischen 1450 und 1525 fleißig gehärtet wurde, allerdings mit unterschiedlichen Ergebnissen. Wobei die Härtung weniger effektiv ist als man gemeinhin glaubt. 3mm Materialstärke statt 2mm bringt beispielsweise den selben Schutz gegen durchdringung und ist erheblich günstiger. AndrejPfeifferPerkuhn 10.07.07

Zitat:" * Holzkohle ist beispielsweise eine tolle Sache, weil sie sehr heiß wird.

Zum Schmieden also ziemlich toll. Für Leute, die ihr Geld damit verdienen allerdings zu teuer.

  • Koks, vulgo: Schmiedekohle, ist günstiger. Enthält aber auch Unmengen Schwefel und Schwefel wollen wir nicht an unserem Stahl. Scmiedekohle braucht daher einiges mehr an Technik: Zum einen muß man die Kohle erst etwas brennen lassen, bis der Schwefel raus ist. Zum anderen -und das ist eher positiv- backt sie zusammen. So ist der Kohlehaufen aussen recht kalt und innen sehr heiß. Die Kruste muß man immer wieder aufbrechen, nachlegen von kohle verlangt, daß man wieder aus entschwefeln warten muss... "

Ich bin selber Schmied, nun zumindest Lehrling und musste da einfach meinen Senf dazu beitragen: Holzkohle wird (normalerweise) nur für Feinschmiedearbeiten verwendet, da sie weniger Hitze erzeugt als Steinkohle oder Koks. Koks wird zu großen Umschmiedearbeiten genommen, da er die größte Hitze erzeugt aber die Materialoberfläche stark angreift. Daher wird in der Regel mit Steinkohle gearbeitet, da sie mehr Hitze erzeugt als Holzkohle aber nicht so "scharf" ist wie Koks. Es gibt auch noch Gasessen die mit Keramikchips "gefüttert" werden allerdings erreichen die (im Normalfall) nur etwa 800°C (mag sein das sich da etwas geändert hat. Die Gasessen bei uns sind nicht gerade auf dem neuesten Stand) -Moses Guttmann 31.7.09

--Thomas29.3.10 Wenn man ein Schmied sein will muss man dann auch wirklich schmieden? Muss ich also auch Beulen aus Rüstungen entfernen? Denn wenn ich da einen Fehler mache ist dann ja auch die Rüstung hin.

  • Mal abgesehen davon, daß m.W, Plattnern sowieso ein anderes Handwerk ist, als Schmieden, mußt Du um einen Schmied im LARP darzustellen nicht wirklich schmieden. Manche machen das zwar, schmieden dann aber eher Gebrauchsgegenstände. Zum regeltechnischen "Rüstung reparieren" wird i.A. nur so getan als ob. Es gibt zwar auch Leute, die einfache Reparaturen an beschädigter Rüstung auch vor Ort erledigen können, das bezieht sich meiner Erfahrung nach aber eher auf Riemen erneuern oder verlorene Kettenringe ersetzen. Ausbeulen dürfte seltener erforderlich sein, da im LARP-Kampf ja nicht so zugeschlagen werden sollte, daß Beulen entstehen. Auch zum "so tun als ob" solltest Du aber geeignete Darstellungsmittel verwenden (Mancher hat z.B. Hammer & Amboß aus Polstermaterial) und es würde natürlich nicht schaden, wenn Du außerdem reale Reparaturen machen könntest, aber erfordderlich ist das nicht und Du solltest in jedem Fall nur Dinge real tun, die Du auch wirklich beherrschst. --RalfHüls, gleicher Tag


SchmiedeWissen