Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: SpielBerichte/Die Teestunde

Imperial London: Die Teegesellschaft

Victorianisches LARPi

31. Juli 2004 in Schorsch's Teestube in Köln

VERANSTALTER: Oschenheim e.V.

BILDER

LOCATION: Schorsch's Teestube liegt in einem Souterrain in der Schillingstraße 46 in Köln und bietet in einem nostalgischen Ambiente die Auswahl eines mittleren Teegeschäfts kännchenweise als frischen Aufguß im Ausschank (sowie Säfte, Sprudel und Wein). Die Einrichtung ist zwar nicht wirklich victorianisch, aber ausreichend urig um als Kulisse für ein 1880-LARP ohne weitere Dekoration auszureichen.

VERPFLEGUNG: Vollverpflegung aus der Küche der Teestube. Der Betreiber hat uns thematisch unterstützt und neben Kuchen auch Scones und Gurkensandwiches zum Tee gereicht. Abends gab es ein Buffet aus den üblicherweise in der Teestube erhältlichen Speisen und einigen zusätzlichen Gerichten. Auch hier wurde in Form einer Mock-Turtle-Suppe auf das Thema des Spiels eingegangen. Getränke mußten die Spieler auf eigene Rechnung von der Teestube erwerben.

PLOT: Lady Emma Chiltern lädt zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung um Geld für ein Kinderheim zu sammeln. Dabei wird ein koloniales Kunstobjekt aus dem Nachlaß ihres Großvaters versteigert. Versteckt in diesem Objekt findet sich ein mysteriöser Brief und ein Schmuckstück, die den Gästen Rätsel aufgeben.

ORGA: Ich weiß von keinen größeren Schwierigkeiten. Einziger Nachteil könnte die Anfahrt gewesen sein. Da die Teestube wenig Platz zum Umziehen und Lagern von OT-Kleidung bietet, mußten wir die Spieler bitten, in Kostüm anzureisen und aufgrund der Lage der Location war eine Anfahrt mit der Bahn empfehlenswert. Allerdings ist das bei victorianischen Kostümen sicherlich weniger problematisch als im Fantasy-Bereich.

KRITIK: Es war zu warm. Allerdings ist es nicht ganz einfach, dafür einen Verantwortlichen zu finden. Kritik an der Veranstaltung an sich überlasse ich aus naheliegenden Gründen Anderen.

FAZIT: Ich habe den Eindruck, daß uns ein ganz vergnüglicher Nachmittag gelungen ist und das bisherige Feedback war durchaus positiv. Besonderer Dank geht an Daniel Jungblut und Hagen Hoffmann für ihre Musikeinlagen.

CC-BY-NC-SA © 2004 RalfHüls
alias Sir Robert Chiltern
Under-Secretary for Foreign Affairs


Zurück zu: SpielBerichte


Kategorie/Spielbericht