Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Charaktertipps/Elf

Elfen

Allgemeines

Elfen haben ein ganz großes Problem im LARP: Einerseits sind sie unglaublich klischeebehaftet, andererseits sind sie eine Art Übermenschen: Hübsch, werden uralt, usf. Letzeres führt dann dazu, dass eine ganze Menge Leute mit einem Kompensationsproblem nun unbedingt Elfen spielen wollen (und in Pen & Paper-Rollenspielen können sie das ja auch). Und ersteres führt dazu, dass genau diese Leute dann wiederum nicht ernstgenommen werden - weil ein Elf nunmal nach Klischee weder dick noch picklig sein darf. Der Punkt ist der, dass diejenigen Leute, die unbedingt Elfen spielen möchten, es vermutlich genau nicht sollten. Überlegt euch das vorher. Lest nochmal einen ElfenWelt-Comic, stellt euch vor den Spiegel und vergleicht.

Der Internetmusiker Jan Hegenberg hat mit dem Lied "Die fette Elfe" das Darstellungsproblem recht gut karikiert.

Und das war noch nicht alles, denn jetzt kommt die Darstellung:

Subtypen

Im Larp gibt es eine schier unübersichtliche Vielfalt von Elfenvölkern; manchmal scheint es, als würde jeder zweite Elbenspieler sich eine eigene Subspezies ausdenken, die seine eigenen Unzulänglichkeiten erklärt. Allerdings kann man doch ein paar der weiter verbreiteten Elfenvölker unterscheiden:

Hochelfen

Hochelfen sind meist die zivilisierteren unter den Elfen, in Tischrollenspielen oft aber auch die zahlreichste und "gewöhnlichste" Fraktion. So leben zum Beispiel die Hochelfen im Tabletopspiel "Warhammer" in prunkvollen Städten und schicken Truppen ins Feld, die mit bodenlangen Schuppenmänteln und mit schwerer Kavallerie durchaus schwer gerüstet sind.

CharakterTippsHochelfen

Waldelfen

Waldelfen leben naturverbundener und gelten oft als zurückgezogener und abweisender als ihre hochelfischen Brüder. Oft finden sich Druiden und Waldläufer in ihren Reihen, und Jäger und Scouts sind verbreiteter als echte Soldaten. Je nach Spielstil gibt es manchmal auch "unzivilisierte" Waldelfen, die eher an primitve Stammeskulturen erinnern.

CharakterTippsWaldElfen

Seeelfen

Diese Elfen trift man schon eher selten an, und dementsprechend unterschiedlich sind die Auffassungen der Spieler von diesem Volk. Manche Seeelfen sind Wasserwesen mit bläulicher Haut und Schwimmhäuten, während andere einfach Angehörige eines Volkes seefahrender Hochelfen sind.

Grauelfen

Auch eher selten anzutreffen, stammt diese Spezies aus dem D&D-Tischrollenspiel. Hier handelt es sich um besonders aristokratische, gelehrtenhafte Elfen, die selbst bei anderen Elfen als etwas hochnäsig gelten.

  • Ich sehe keinen Unterschied zu den Hochelfen. Daher sollte man bei diesem Begriff bleiben, da unbekannte Elfenvölkern (v.a. mit Farbbezeichnungen) eher schief angesehen werden. - 23.07.05 Nount

    • Grauelben sind keine Erfindung von D&D, sondern eine Bezeichnung für Sindar-Elben Tolkiens, die eher ein Zwischending zwischen Wald- und Hochelben sind. Zu dieser Gruppe gehört auch Legolas. (Über Tolkiens Elbenrasssen könnte man eine längere, aber für LARP eher irrelevante Abhandlung verfassen). Dies führt zum einem der Grundprobleme der Elbenvölker, nämlich dem völligen Wirrwarr von teilweise gleichbenannten Elbenvölkern unterschiedlicher Vorlagen. Wer sicher gehen will, daß sein Elbenvolk nicht fehlinterpretiert wird, bleibt besser bei den in den Quellen ziemlich homogenen Hoch- und Waldelben. -23.07.05, OpaTobi

    Gerade auch da im Herrn der Ringe fast alle noch in Mittelerde anzutreffenden Elben zu den Dunkelelben gehören, eine Bezeichnung die im Fantasygenre einfach falsch interpretiert werden muss.

Bei Tolkien gibt es quasi Hochelben, das sind jene die nach Valinor gereist sind. Manche von ihnen sind nach Mittelerde zurückgekehrt, was erklärt warum es in Mittelerde überhaupt welche gibt, die diese Bezeichnung tragen. Allerdings sind diese Hochelben alle gestorben oder nach Valinor zurückgekehrt, noch bevor die Handlung vom HdR beginnt. Galadriel ist meines Wissens nach die einzige Ausnahme Dann gibt es die Grauelben, die zwar in Richtung Westen aufgebrochen sind, aber aus irgendwelchen Gründen diese Reise abgebrochen haben. Zu diesem Volk gehört Celeborn, der Ehemann von Galadriel und Thranduil, der Vater von Legolas. Dann gibt es die Dunkelelben, die nie diese Reise angetreten haben, dazu zählt auch das Volk von Thranduil. Dunkelelben müssen aber bei Tolkien nicht böse sein. Diese Auflistung ist bewusst vereinfacht und verwendet nicht die richtigen Namen der Völker damit auch Tolkienmuffel sie verstehen.

Ausrüstung

Elfen gelten gemeinhin als ein Volk, das einen besonderen Sinn für Ästethik mit sehr viel Zeit und Muße verbindet. Dementsprechend sollte sich auch die Ausrüstung eines Elfen außergewöhnlich hochwertig und elegant sein und am besten eine deutliche Fremdartigkeit ausstrahlen. Normalerweise muss ein Elf niemanden beeindrucken, weswegen brachiale Waffen oder einschüchternde Rüstungsdesigns eher unpassend sind.

  • Kleidung aus Wolle, Leinen, Rohleder, Seide. Eher in etwas gedeckten oder Pastelltönen. Es sollten eher "natürliche" Farben sein, und Ton in Ton: Verschiedene Grüntöne, verschiedene Rot- und Brauntöne, verschiedene Blautöne ...
  • Elfenohren. Erscheint logisch, allerdings sollte ein guter Elf auch dann sofort als Elf erkennbar sein, wenn man die Ohren nicht sieht.
  • Eine Waffe. (Zierliches!) Kurzschwert oder langer Dolch reicht meist; dem Klischee entspricht auch ein Bogen. Bei kriegerischen Charakteren auch (elegantes!) Langschwert, Säbel oder Speer (siehe Charakterwaffen).

optional

  • Im Gegensatz zu fast allen anderen "Charaktertypen" brauchst du nicht unbedingt eine Kopfbedeckung zu tragen. Stirnreif oder sowas macht sich aber gut, evtl. findet man auch geeignete elegante Käppchen oder Hütchen.
  • In "Die Elfen" von Bernhard Hennen wird erwähnt, dass das dort vorgestellte Volk der Elfen sich auch parfümieren würde. Kann man sehen wie man mag, aber vermutlich würde sowas tatsächlich eine ... interessante ... Wirkung erzielen.

Generelles zu Elfengewandungen

Wichtig ist vor allem immer, dass man sich Gedanken über seinen Charakter macht: Wo kommt er her, Was ist sein Beruf, Welchem Stamm/Rasse gehört er an. Auch bei Elfen gibt es Unterschiede! Egal ob man nach DSA, Tolkien oder sonstwas spielt - es kommt auf Grundklischees an, denn wir spielen nun mal LARP Fantasy, das sich aus all diesen verschiedenen Inspirationsquellen zusammenfügt.

Im Grunde ist es bei Elfengewandungen sehr wichtig, dass sie sich von Menschlichen abgrenzen. Formen, die in der Natur vorkommen (Blüten und Blätter) wirken dabei immer gut. Verschiedene Schichten, Details und eine gewisse Abnutzung bei bestimmten Gewandungen machen sie erst richtig lebendig. Auch Accesoires sind ein Muss - Kopfbedeckungen runden alles ab. Bei Hochelfen kann man zu richtig aufwendigen Ddiademen greifen, bei Waldelfen eher etwas schlichteres oder geflochtene Lederbänder mit Perlen. Nichts muss perfekt genäht sein (außer bei Hochelfen ;)), aber es sollte zum Charakter passen und für andere sofort erkennbar sein, was man darstellt.

Ratsames

  • Androgyn aussehen (für Männer) hilft.
  • Schminken (unauffällige Tönung) ist toll, man sieht dann die Ohrenansätze nicht mehr. Die Ohren auch gleich überschminken - farblich unangepasste Ohren sehen wirklich schrecklich falsch und angeklebt aus!
  • Lange Haare können toll wirken. Wie in HdR gesehen, sind auch Flechtereien in den Haaren sehr schön. Und ein schöner Trick ist es, eine Haarsträhne über den Ohrenansatz zu kleben, sodass dieser nicht mehr sichtbar ist.

Das lass sein

  • Wenn du mehr als dein Idealgewicht wiegst, spiel keinen Elfen. Auch solltest du recht ebenmäßige oder scharfgeschnittene Gesichtszüge haben, Knollennase und Akne machen sich nicht so gut.
  • Bart sieht selten gut aus. Auch exzessiver Bartschatten macht sich schlecht; eventuell hilft da auch schminken. (Klingt auf den ersten Blick vielleicht komisch, aber versucht es mal hiermit: http://www.transfamily.de/htm/styling/frau/body/bartschatten.htm (TSKatrina))

  • Schwere Bewaffnung. Hellebarden, Zweihänder und Armbrüste wirken deplaziert. Lieber Speer, Langschwert (oder sogar reine "Stich"waffen), Kurzschwerter, Bögen u.ä. verwenden. Die Waffen sollten elegant, kunstvoll und zierlich wirken.
  • Elfen gelten oft als naturverbunden und sollten WaldLäuferPatzer vermeiden.

  • Versuche nicht, dich selbst zu erheben, indem du andere (also Menschen) schlecht machst. Ewiges "Ihr Menschen seid so hastig", "Wenn Ihr erst einmal mein Alter erreicht habt ..." geht anderen schnell auf die Nerven.

Seegras, ChristianSpalthoff, Johann Schulz, HelgeBruhn, LadyShadelLenora

Differenzierter


Zurück zu Charaktertipps


Kategorie/Charaktertipps