Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: LarpUnfälle

Larp-Unfälle

Hier gehts zur LarpApotheke, hier zu LarpSani und hier zu SchlimmsteLarpUnfälle

Larp-Unfälle mit OT Verletzung (Personenschaden)

Was soll ich machen, wenn auf einem Larp Unfälle passieren und sich jemand OT verletzt?
Grundsätzlich das gleiche wie im normalen Leben auch, will heißen Personen aus Gefahrensituation retten, Hilfe rufen (112 und/oder Sani vor Ort) und dann versuchen selber Hilfe zu leisten, in dieser Reihenfolge.

Zusätzlich soll diese Seite noch ein kleiner Leitfaden für Veranstalter und Sanis sein, wie sie am besten mit Unfällen mit Verletzten auf ihrem Con umgehen sollten.

Es ist schön, auf einem Con einen LarpSani zu haben, unbedingt notwendig ist es aber nicht, und ich würde auch Cons ohne Sani veranstalten. Wenn man denn einen Sani hat, dann kümmert dieser sich um die kleineren Blessuren und ist die Notfallsicherung bei größeren Unfällen. Wenn kein Sani vorhanden ist, sollte sich auch eine nicht fachkundige Kraft für Verletzungen zuständig fühlen. Diese für Verletzungen zuständige Person sollte folgendes beherzigen:

1) Allgemein:

  • Wo befindet sich das nächste Krankenhaus (KH)?
  • Wie schnell bin ich dort (im nächsten KH)?
  • Hat das KH Nachtdienst?
  • Kann ich überhaupt einen Rettungsdienst alarmieren? (Netzempfang gewährleistet)

2) Wann fahre ich zum Arzt mit einem Spieler und wann nicht?

Grundsätzlich: Auf der sicheren Seite bin ich nur, wenn alle Verletzungen zum Arzt gehen. Lieber einmal zu viel zum Arzt, als einmal zu wenig.

Allerdings ist das nicht durchsetzbar und auch nicht angebracht. Für kleinere Schürfwunden etc. ist der Sani zuständig, aber schwerere Verletzungen sollten einem Arzt gezeigt werden.
Im Übrigen: Guter Stil ist es, die Verletzungen zu dokumentieren.


How to Verhalt als SL bei Larpunfällen

  • 1.) Übersicht über die Situation verschaffen. Was ist passiert? Ist es ein Notfall, will heißen verschlechtert sich die Lage, wenn nichts unternommen wird? Z.B. Real-Messer oder Lattenzaun im Bauch oder Kleidung hat Feuer gefangen. Bei Ja weiter mit 2.) bei Nein weiter mit 4.)
  • 2.) Die Lage verschlechtert sich, wenn nichts unternommen wird => Patienten retten. Will heißen die unmittelbare Gefahrenquelle ausschalten. Z.B. wenn der Patient brennt, ihn löschen, wenn er ertrinkt aus dem Wasser ziehen usw. danach weiter mit 3. ACHTUNG: Wenn ich die Situation nicht verbessern kann lieber nichts machen. Patienten, die gestürzt sind nicht bewegen. Patienten, die Messer, Gartenzäune oder ähnliches im Körper stecken haben, nicht rausziehen. Im Zweifelsfall lieber nichts machen.

  • 3.) Notruf absetzen. Will heißen die 112 wählen und der Zentrale melden Wer, Wo, und Was passiert ist. Für die Anfahrt des Rettungswagens (RTW) vorbereiten, sprich Spieler losschicken, die den Weg zum Zeltplatz freimachen (kreuz und quer geparkte Larperautos entfernen) und den RTW einweisen (manche Zeltplätze sind echt am A... der Welt und die RTW Besatzung braucht mitunter Hilfe sie zu finden). Bis zum Eintreffen des RTW den Patienten überwachen und bei ihm bleiben.
  • 4.) Wenn keine unmittelbare Gefahr besteht Ruhe bewahren, Gaffer und Rettungsgeile verscheuchen und die Verletzung einschätzen.
    • a.)Die Verletzung ist so schlimm, dass der Patient auf jeden Fall ins Krankenhaus muss, dann weiter bei 3.) und einen Rettungswagen rufen. b.)Ich bin nicht sicher, ob der Patient ins Krankenhaus muss, oder nicht (zum Beispiel verstauchte Hand, Knöchel usw.). Dann überlegen, ob man einen Larpsani auf dem Con hat, den man holen kann. Wenn nicht sollte man ihn am besten sicherheitshalber selbst ins Krankenhaus fahren, weiter bei 5. c.)Die Verletzung ist auf keinen Fall so schlimm, dass sie ins Krankenhaus muß. Dann den Patienten sicher unterbringen (am besten in einem festen Gebäude) und sich mit ihm zusammen um die Verletzung kümmern.
    Wenn sich die SL unsicher ist ob a, b oder c zutrifft lieber vom schlimmeren Fall ausgehen. Lieber einmal zu viel die 112 gewählt, einen Rettungswagen gerufen oder ins Krankenhaus gefahren, als einmal zu wenig. Die Notrufnummer werden täglich mit so viel Müll bombardiert, dass ein Anruf von einer Larp SL automatisch zu den wichtigen 50% zählt und ihr euch keine Sorgen machen braucht, die Nummer überflüssigerweise gerufen zu haben. Die Rettungswagenfahrt zum Krankenhaus wird auf jeden Fall von der Krankenversicherung bezahlt auch wenn der Patient nur so leicht verletzt wurde, dass er eigentlich mit dem PKW hätte transportiert werden können. Außerdem wird die Hilfs-Organisation (Rotes Kreuz, Feuerwehr usw.) dafür bezahlt und ihr tut ihr noch was gutes.
  • 5.) Ins Krankenhaus fahren. Bei alles schweren Verletzungen (Brüchen, Verstauchungen, so dass der Patient nicht mehr laufen kann usw.) unbedingt einen Rettungswagen rufen siehe 3. Bei leichten Sachen kann der Patient auch selber mit einem PKW ins nächste Notfallkrankenhaus gebracht werden, aber im Zweifelsfall immer lieber den Rettungswagen rufen.

    TobiasCronert


Was brauche ich auf einem Con?

In der Regel reicht ein Rettungshelfer auf einem Con vollkommen aus. Er kann Pflaster kleben, Verbände anlegen und im Notfall den regulären Rettungsdienst verständigen und sich solange um den Patienten kümmern, bis der Rettungswagen vor Ort ist. Rettungssanis und Assistenten könnten nicht mehr, Ärzte würden wahrscheinlich nicht mehr machen, wenn man mal vom absoluten Notfall absieht.

Für einen Con braucht man aber nicht unbedingt einen Sani. Einen durchschnittlichen 120-Personen-Abenteuercon würde ich auch jederzeit ohne Sani veranstalten. In Deutschland ist der Rettungsdienst so gut, dass er in der Stadt in mindestens 8 Minuten vor Ort ist, nachdem die 112 gerufen wurde. Auf dem Land kann das zwar etwas länger dauern, aber in dem meisten Fällen kann ein LarpSani vor Ort nichts machen, was die Genesungswarscheinlichkeit bei Larpunfällen (siehe dazu SchlimmsteLarpUnfälle) signifikant erhöhen würde.

Manche Orgas geben Sani-Rabatte auf die Teilnehmergebühr und sehr viele haben in ihrer Anmeldung ein Sani Kästchen zum ankreuzen. Das resultiert natürlich aus einem gesteigerten Sicherheitsbewusstsein einer Orga und dem Wunsch, dass auf ihrem Con keine LarpUnfälle passieren und wenn sie passieren, sie den bestmöglichen Schutz haben. Grundsätzlich ist dagegen auch nichts einzuwenden, aber manchmal trägt der Sicherheitswahn so merkwürdige Blüten, dass ängstliche Orgas sich gar nichts mehr trauen, ohne dass dies von einem Sani abgesichert wird.

Deswegen nochmal in aller Deutlichkeit:
Bei Unfällen auf einem Larp (siehe dazu SchlimmsteLarpUnfälle ) macht ein LarpSani (meist) nicht den Unterschied zwischen Leben und Tod des Patienten aus

Es ist (fast) egal ob ein LarpSani anwesend ist, oder nicht.

--TobiasCronert

  • Dieser Passus ist umstritten.
    Natürlich sind fast alle Verletzungen, die man auf Con erlebt "harmlos" (nicht lebensbedrohlich). Dennoch kommt es (glücklicherweise sehr selten) zu Unfällen, mit denen Laien und "Rettungshelfer" schlicht überfordert sind.
    Zudem gibt die Anwesenheit von (einem) Sani(s) auf dem Congelände nicht nur den Mitspielern (und damit möglichen Patienten), als auch der Orga bzw. SL ein Gefühl von Sicherheit.
    Ich selber habe inzwischen schon Unfälle auf Con erlebt, bei denen ich sehr froh war, weitere erfahrene Sanis an meiner Seite zu haben. Bei einigen wenigen davon bin ich mir auch sicher, dass die Behandlung 1.) ein Laie nicht korrekt hätte durchführen können und 2.) durch Nicht- bzw. Falschbehandlung weiterer Schaden entstanden wäre und dadurch 3.) die Genesungswahrscheinlichkeit durch die Behandlung durch Sanis signifikant erhöht wurde. Siehe: SchlimmsteLarpUnfälle
    Das soll jetzt natürlich keine Ängste schüren. Zum Vergleich: Wer mit dem Auto zur Con fährt ist auf dem Weg statistisch einem wesentlich höheren Risiko ausgesetzt. ;) - RickS.


Siehe auch: LarpApotheke, LarpSani, SchlimmsteLarpUnfälle, StopBefehl


Kategorie/Organisation