Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: ZeichenSprache

Überlegungen zur Zeichensprache

für Orks, Barbaren, Waldläufer u.ä.

Früher war alles einfach und als „Fremdsprache“ reichte Englisch völlig aus, insbesondere für Drow. Und da man allgemein in Orks meist nur den nützlichen NSC sah, der vom SC im Vorbeigehen und während der obligatorischen Endschlacht mal eben schnell „getötet“ wurde, reichte ein unverständliches Grunzen als Sprache völlig aus. Mittlerweile ist insbesondere der Ork zur anerkannten SC-Rasse/-Klasse aufgestiegen und es gibt sogar wenigstens einen Versuch, den ehemaligen Bösewichten eine eigene Sprache zu geben (vgl. Orkisch und Orksprache (ToterLink, 2012-04-14)). Doch Kunstsprachen haben ein Problem, wie uns schon Esperanto oder auch Klingonisch gelehrt haben: Gegenüber „gewachsenen“ Sprachen fehlt es ihnen häufiger an „Tiefe“ und Vielfalt. Die Idee hinter der Zeichensprache ist, eine Alternative zu erarbeiten, mit deren Hilfe z.B. "Barbaren", "Orks", "Waldläufer" u.ä. etwas mehr Flair auf die Szene bringen können.

Ein weiteres Problem von Lautsprache ist, dass man sie eben (relativ) laut sprechen muss; ein Umstand, der einem weder bei einem Hinterhalt, als Kundschafter oder auf der Jagd zu Gute kommt (statt: "LEISE! Da vorne sind die Gegner!"). Also orientiert man sich an Naturvölkern und nutzt, was Mutter Natur uns als geniales Multifunktionswerkzeug gegeben hat: die Hand bzw. die Hände.

Es sei dazu gesagt, dass es Spieler gibt, die Zeichensprache für eine "moderne Militärpraktik" halten und sich davon an die Bundeswehr, US Marines oder schlechte B-Movies mit Stephen Segal oder Dolph Lundgren erinnert fühlen. Die hier aufgelisteten Handzeichen entsprechen jedoch nicht 1:1 denen, die laut Reibert ISBN 3813208451 oder amerikanischen Kriegsfilmen im westlichen Militär gebräuchlich sind. Ob das ein Vor- oder Nachteil ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Frage ist letztendlich, ob man sich für LARP unbedingt etwas Neues ausdenken muss, nur um sich vom "Neuzeitlichen und Militärischen" abzugrenzen, oder ob man etwas nimmt, was viele schon kennen.

Nachfolgende Liste ist noch längst nicht vollständig, doch sicher fällt vielen noch manches ein. Und vielleicht findet sich jemand, der eine Digi-Cam hat oder mit einem Grafikprogramm umgehen kann, um das alles mal zu visualisieren?

Zahlen

  • 1Zeigefinger

  • 2Zeige- und Mittelfinger

  • 3Zeige-, Mittel und Ringfinger

  • 4alles außer Daumen

  • 5wie zuvor, aber mit Daumen

  • 610mit Hilfe der zweiten Hand

  • geschlossene Faust - „viele

  • zwei geschlossene Fäuste - sehr viele

Kommandos

  • ausgestreckter Arm, geschlossene Faust und damit eine Stoßbewegung angedeutet - Angriff von vorne

  • mit geschlossener Faust von oben zustoßend (imaginäre Messerspitze unter den Fingern) - Angriff von hinten

  • mit beiden Zeigefingern vorsichtige „Trippelschritte“ angedeutetlangsam, leise, schleichen

  • mit Zeige- und Mittelfinger „laufen“schnell, rennen

  • erhobene Hand, Handfläche nach außenhalt, stopp

  • ausgestreckte Hand (als wolle man diese jemandem geben), winkendschnell, rasch, los

  • dieselbe Bewegung um 90 Grad gekippt (Handfläche zum Boden)langsam, Vorsicht, leise

  • dito, Handfläche gen Himmelschnell, auf, los, zack

  • mit der Faust einen Schlag mit Knüppel andeutenbetäuben, lebend fangen

  • flache Hand horizontal über die Kehle gezogentöten (was sonst)

  • Zeige- und Mittelfinger ausgestreckt, damit auf die Augen deutenVorsicht, Achtung, aufpassen

  • dito und dann in eine Richtung zeigenguckst du

  • Daumen nach obenalles okay, gut, verstanden

  • Daumen und Zeigefinger bilden einen Kreisalles okay, verstanden, gut

  • Hand hinters OhrHörst du?

  • Hand vor den Mundleise

  • weit ausholende Bewegung des Armes mit ausgestrecktem Zeigefingerda rum, da lang (links oder rechts, je nach Arm)

  • herbeiwinken“ – herkommen, weiter

  • wegwinken“ – zurück, abhauen

  • Faust mehrfach schnell gen Himmel gereckt und wieder auf Brusthöhe zurückgezogensammeln


Einhard, RalfHüls, GregorLindner, Section31 (ed.)


Zurück zu: CharakterTippsOrk, CharakterTippsWaldläufer, CharakterTippsBarbar, LarpSprachen