Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Humor/Spielerstereotypen/Exeget

Zurück zu: Humor > Spieler-Stereotypen


Der Exeget

Erkennungsmerkmale

  • Der Exeget betreibt Exegese und Hermeneutik des Larp und ist zu der Erkenntnis gelangt, wie Larp eigentlich geht. Meist als einziger. Und der Weg dorthin ist steinig, junger Padawan! Die Erleuchtung kommt mit den Jahren und lässt sich schwer in Worte kleiden; man erreicht sie nur mit Blut, Schweiß und Tränen. Denn grundlegend betrachtet gibt es für den Exegeten zwei Arten zu larpen: Seine und die Falsche. Falsch Larpende werden durch ihn mit Ignorieren gestraft, wozu es aber in realitas eher selten kommt, denn der Exeget geht nicht auf Cons, auf denen Du auch bist (denn das ist kein Larp).
  • Oftmals ist der Exeget Gewandungs-Nazi und/oder Ambientelarper. Er liebäugelt aber insgeheim mit der Autorität eines Altmeisters - ihm mangelt es aber meistens noch an Erfahrung und eindeutig an Entspanntheit. Er lehnt die Plotjagd ab (das ist kein Larp), es sei denn, eine befreundete SL schneidert ihm den Plot auf den Leib. Im Gegensatz zum Ambiente-Larper meidet er Larp-Fotografen (das ist nun wirklich kein Larp), es sei denn, ein befreundeter Larpfotograph stellt die Bilder nachher auf der Gruppenhomepage passwortgeschützt online.

  • Gelegentlich neigt der Exeget zur Larp-Philosophie, lehnt jedoch im Großen und Ganzen (Punkte-)Regelwerke ab (denn das ist kein Larp).

  • Der Exeget ist gern unter sich; trifft er sich mit Gleichgesinnten, ist er in seinem Element und lobt nach handverlesenen Cons, die unter dem Mantel der Verschwiegenheit stattfinden, das hervorragende Spiel mit- und untereinander. Auf Großcons ist der Exeget nicht anzutreffen (denn das ist kein Larp), es sei denn, er ist in ausreichender Zahl angereist und kann dem Plebs mal zeigen, wie Larp eigentlich geht.

  • Er meidet Out-Time-Blasen wie der Teufel das Weihwasser, schrammt aber selbst meist nur haarscharf an selbigen vorbei, zu erkennen an vermeintlichen Insidern und einer Häufung an doofen OT-Wörtern im Ambiente-Sprech. Eigentlich sind sie seinem gutem Spiel abträglich, aber da Exegeten wissen, wie Larp eigentlich geht, ist das schon ok.

  • Wenn er nicht auf Con ist, stellt der Exeget sein Wissen um das Thema Larp gern in Internetforen zur Schau und weidet sich dort an der Unerfahrenheit der Newbies und der Naivität ihrer Charakterkonzepte - schließlich gibt es auch am schlüssigsten Konzept noch was zu kritteln! Er macht keinen Hehl daraus, der Weisheit letzten Schluss gefunden zu haben und konstruktive Kritik anderer Foristen ermuntern ihn, mal richtig vom Leder zu ziehen. Anfänger, die hoffnugsvoll auf dem Floß der Zuversicht von den Gestaden des PnP aufbrachen und mit vor Begeisterung strahlenden Augen an den Ufern des Larp angekommen sind, begrüßt der Exeget mit einem virtuellen Tritt in die Gonaden. Haha – diese Naivlinge müssen gebrochen werden und jemand muss ihnen schließlich ihren Platz in der Larphackordnung zeigen! Im Internet bildet der Exeget mit seinesgleichen eine stimmgewaltige vocal minority der (nicht vorhandenen) Larpszene. Er ernährt sich von den geplatzten Träumen und virtuellen Tränen 14-jähriger Neulinge.

Verbreitungsgebiet

  • Auf sorgfältig ausgewählten Einladungscons an geheimen Locations
  • Auf Großcons hinter einer Palisade innerhalb der Lagerpalisade
  • In Charakterzerfleischungsthreads von Larpforen

Zitate

  • "Ich sag das nicht um dich zu ärgern, aber...“
  • "Klar kommt dann nicht die LARP-Polizei. Aber..."
  • "Alter Hut! Das Konzept hab ich zuletzt auf Schlurz-Con 8 gesehen, und die Male davor hat es auch schon nicht funktioniert"
  • "Zum Glück werden wir sowieso nie auf einem Con aufeinander treffen, denn dann müßte ich Deinen Charakter konsequent ignorieren!"
  • "Was ich von Deinem Charakterkonzept halte? Schreib es auf ein Blatt Papier! Nimm das Blatt, zerknüll es und wirf es in den Müll! Zünde dann den Müll an! Nimm ein neues weißes Blatt und schau genau drauf: Darauf steht dann, was Du als Anfänger schon kannst!"
  • "Frag doch die SL lieber, ob du einen Stein spielen darfst."
  • "Da will's einer einfach nicht kapieren! *augenroll*"
  • "Du kannst das natürlich trotzdem machen, wenn du möchtest!"


Autoren: Yethrew
Zurück zu: Humor > Spieler-Stereotypen
Weiter zu: Der Faschismus-Larper