Editieren Diskussion Vergangenheit Dateianhänge

LarpWiki: Meinung/Sozialverhalten/LockerBleiben

Locker bleiben

Die meisten Probleme im LARP, ja fast möchte man vermuten alle Probleme (und nicht nur) im LARP entstehen, wenn Leute unentspannt sind und sich selbst, das was sie tun oder das was andere tun (oder lassen) zu ernst nehmen.

Es ist völlig egal, ob da einer schlecht spielt, Treffer nicht zählt und nicht umfällt, OutTime-Wissen ausnutzt, sich unlogisch verhält, von der SL bevorzugt wird. Bleib locker, vielleicht kennst Du ja nicht die ganze Wahrheit und es gibt einen guten Grund dafür. Red mit ihm darüber. Vielleicht hat er's aber einfach auch nötig. Dann laß ihn halt machen und wenn's zu schlimm wird, spiel mit wem anders. Vgl. IT-Spieler-Erziehung.

Es kommt vor, daß Plots langweilig sind, zuwenig NSCs angemeldet sind, Schlachten öde oder zu heftig sind, Rätsel zu leicht oder zu schwer ausfallen, die Bibliothek keine interessanten Schriftrollen enthält und das Dungeon nur von wenigen Spielern betreten werden kann. Es gibt aber auch cons, wo es die Orga übertreibt. Angriffswellen ohne Ende und Plot für zwei Wochen an einem Nachmittag. Bleib locker, beschäftige Dich selbst so gut Du kannst. Versuch's mal mit Ambientespiel. Oder halt Dich abseits und versuch nicht überall ganz vorne zu stehen. Vielleicht hat die Orga nur einen schlechten Tag. Mach das Beste draus und überlege Dir nach dem Con, ob Du nochmal wiederkommst.

Sicher, die Hälfte aller LARPer sind anspruchslose Gesellen, die in OutTime-Klamotten auftauchen und Dir noch erzählen wollen, das sei Fantasy, während die andere Hälfte Gewandungsnazis mit völlig überzogenen Vorstellungen sind, denen nicht einmal Deine neue Klamotte genügt, die doch nun wirklich völlig ausreichend für LARP ist. Bleib locker, die einen werden sich hoffentlich weiterentwickeln und die anderen sehen das vermutlich gar nicht so eng, wie Du befürchtest.

Verdammt, was spielen die alle nach bekloppten Regeln. Den uralten Charakter völlig zusammengestrichen. Modifikationen und Hausregeln, die kein Aas kennt. Lauter Pappnasenfertigkeiten und Punkte ersetzen Darstellung. Oder gleich ganz ohne Punkte und jeder macht was er will. Bleib locker, Regeln sind für Rollenspiel zweitrangig. Du kannst Deinen Großmeister auch spielen, wenn er gerade mal keinen Feuerball zaubern kann. Wenn sie drauf bestehen, dann mach das Punktegedöns eben mit. Dein Charakter ist doch nicht allein durch die Regel beschrieben. Wenn ein anderer mehr kann, dann sei's ihm doch gegönnt. Und wenn er den Effekt Deines Kampfzaubers nicht exakt ausspielt, was soll's? Vielleicht kann er's über oder heute war nicht Dein Tag. Wenn die Regeln am Ende gar unscharf oder widersprüchlich sind, dann rauft man sich halt zusammen.

Es ist auch nicht schlimm, wenn in LarpForen Meinungen vertreten werden, die völlig schwachsinnig sind. Die Debatten dort sind polarisiert, weil sich in der schriftlichen Diskussion jede vage Vorliebe zu einem zwingenden Prinzip stilisiert (Vgl. Warum LARP-Foren?). Bleib locker, der Idiot, mit dem Du seitenweise Scharmützel über seine bescheuerte Spielphilosophie austrägst, wird Dir auf dem nächsten Con wahrscheinlich nicht einmal unangenehm auffallen.

Vor Allem löse Dich von der Vorstellung, LARP sei genau so. Rollenspiel kann vieles sein und Rollenspieler können verschiedenste Zielsetzungen dabei haben. Dabei ist fast nichts in Stein gemeißelt. Was Du vom PnP oder vom LARP als unumstößliche Grundsätze kennst, gilt bei Leuten, die anders zum Hobby gekommen sind, als Du oder die mal was Anderes probieren wollen, vielleicht gar nicht. Bleib locker, erkenne Paradigmen als Paradigmen und handle entsprechend.

Aber trotz allem: es ist auch kein Drama, wenn sich LARPer gegenseitig doof finden. Die Szene ist keine große, harmonische Familie und ob sie das je war, darf bezweifelt werden. Nicht alle Leute kommen miteinander aus und auch LARPer wollen nicht alle dasselbe (Vgl. Sozialverhalten). Bleib locker, geh Leuten, mit denen Du nicht kannst aus dem Weg und halte Dich aus Streitereien anderer nach Möglichkeit 'raus.

LARP ist ein Spiel. Und wenn in dem Spiel etwas anders läuft, als Du es haben willst, ist das bedauerlich, aber es ist auch nicht weiter von Bedeutung. Und es bringt gar nichts, darüber zu lamentieren. Die Welt ist scheiße und Leute sind Idioten aber wenn man sich darüber aufregt, wird es nur noch schlimmer. Bleib locker und alles wird gut.

Hakuna Matata!

--RalfHüls, 29.08.2005 mit Input von HelgeBruhn

Siehe auch Robustness Principle